Gizai

Gizai

15.12.2023

Unser Gizai ist tot. Er stammte aus eine Zuchtauflösung in Frankreich und war in einem Tierheim entsorgt worden. Damals im November 2021 gelang es insgesamt vier Salukis noch ein schönes Leben zu verschaffen. Der fast 11 Jahre alte Gizai durfte damals zu Christina & Henry und ihrem Orientalen-Rudel.
Sie schreiben:
„Unser kleiner seltsamer roter Geist namens Gizai ist jetzt wieder bei seiner besten Freundin dem grauen Geist Faruna. Ich hatte schon vor einiger Zeit den inoperablen Krebs entdeckt, mit Behandlung ging es ihm erst sehr gut. Seit 3 Tagen plötzlich trotz aller Therapieversuche täglich schlechter. Heute ging es dann rapide bergab, Schmerzen trotz starker Opioide. Er fehlt so sehr....obwohl er einer der ruhigsten Hunde im Rudel war ist die Wohnung voller Hunde irgendwie leer. Unsere wilde Hexe Sama ist verzweifelt und sucht ihn, dabei haben sich die beiden Alten täglich angegiftet wegen des beliebtesten Liegeplatzes in der Küche. Nur um nach der Keiferei kuschelnd zusammen zu liegen. Jetzt ist sie ganz verloren und läuft mir noch mehr piepsend hinterher. Und wie soll ich denn schlafen ohne Gizai der sich an meine Beine kuschelt? Ach verdammt, er hätte einfach noch so viel mehr schöne Zeit verdient gehabt nachdem er so ein trauriges Vorleben hatte.“

Vielen lieben Dank, dass ihr diesem hüschen, wenn auch schwierigen Schatz, noch zwei schöne Jahre gemacht habt.

Susi

Susi

15.12.2023

Unsere acht Jahre alte Susi hat nun auch ein schönes Zuhause gefunden.
Sie stammte aus der sommerlichen Sicherstellung und hat uns und v.a. unserem Tierarzt große Sorgen gemacht: Sie war undicht. Bei einer kastrierten Hündin erst mal nichts extrem Außergewöhnliches. Doch er stellte sich heraus, dass die Niere „verrutscht“ war und der Harnleiter gestaucht wurde.
Dies bedeutet, dass eine OP nötig war, die die Niere an den richtigen Ort zurückbrachte.
Selten haben wir unseren Tierarzt so konzentriert und angespannt erlebt – keine alltägliche OP.
Als wir sie abends holen durfte, hatte sie noch kein Pipi gemacht, da die Blase leer war.  Doch ein wesentlicher Indikator für eine erfolgreiche OP war, ob Pipi machen klappte.
Wir kamen heim und sie setzte sich brav hin und machte Pipi – selten hat uns der Vorgang so erleichtert und begeistert.
Doch Madame hatte noch eine ganz andere Baustelle. Am liebsten pinkelte sie in Körbchen und auf Sofas. Einen besseren Interessentenvertreiber kann man sich nicht ausdenken. Zu diesem Thema fällt nun sicher vielen etwas ein. Für uns ist das ein Zeichen, dass eine generelle Unzufriedenheit existiert.
Das Problem ist, eine solche Erkenntnis ändert nix. Und die Waschmaschine läuft und läuft und Sofas und Körbchen sind relativ schnell reif für den Sperrmüll. Allerdings gilt, das muss man aushalten und nicht meckern, weil Meckern macht alles nur noch schlimmer.
Nun nach vier Monaten ist es geschafft. Susi ist zufrieden und geht brav raus zum Pipi machen.
Lass es dir gut gehen Süße!

Sweet 14!

14.12.2023

Heute kamen ganz besondere Nachrichten:

„... das ganze Jahr habe ich mir in ruhigen Minuten Gedanken gemacht, welche Worte ich wähle, wenn dieses Äffchen wirklich 14 Jahre alt wird...

...dann ist Anfang des Jahres der Collie verstorben und irgendwie wollte ich mich nicht zu sehr daran hängen, was wäre wenn..  

...heute ist der 14.12. 2023 und er hat die 14 geschafft...

...nichts, aber auch gar nichts kann nur annähernd beschreiben, was man da so fühlt...

...ob ich nächstes Jahr wieder ein paar Zeilen schreiben werde, wissen wir nicht...

Aber eines weiß ich: Ich liebe ihn!!!!!

Frohe Weihnachten und alles erdenklich Liebe für 2024

...wünschen Riki, ein Schopfhund, ein Malteser, eine Maine Coon, ein Zwergkaninchen... Jörg und Jana“

Wir freuen uns sehr für Riki und seine Familie.
(V.a. wenn man bedenkt, dass er einst in die USA verkauft war und das Glück hatte, von jemandem zurück geholt zu werden, der ihn dann uns vermachte….)

SOS

SOS

13.12.2023

Meine Güte, das kann doch nicht sein.
Unsere zwei Greyhounds Dane & Börnet warten immer noch im Tierheim.

Gottfried verewigt

Gottfried verewigt

12.12.2023

Endlich gibt es einen Aufkleber der Windhundhilfe.
Entworfen wurde er von unserer Ruth Becker und er kann auch bei ihr erworben werden.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Dies ist ein privates Engagement, der Erlös wird der Windhundhilfe gespendet.

Unser Efendi...

Unser Efendi...

11.12.2023

Unser Effi ist tot!
Wir sind traurig. Er hatte viel zu wenig Zeit in seinem schnuckeligen Zuhause, das er seit Ende Januar diesen Jahres haben durfte.
Frauchen Anette schreibt:

„Mein geliebter Efendi 27.09.2012 - 07.12.2023

Die Zeit die wir hatten war viel zu kurz! Du hast dich ganz schnell in mein Herz geschlichen und es im Sturm erobert und Du hast dein neues Leben sichtlich genossen, leider waren uns nur 10 Monate und 9 Tage miteinander vergönnt. Du fehlst mir unsagbar.... „


Liebe Anette, wir danken dir von Herzen. Leider gibt es so wenige Menschen, die alte Schätze bei sich aufnehmen, und sie hegen und pflegen.

Milo in seinem neuen Zuhause

Milo in seinem neuen Zuhause

09.12.2023

Unser Milo lebt nun seid zwei Wochen in seiner neuen Familie. Der hübsche Galgo hat jetzt eine Whippet-Dame, eine Greyhound-Dame und noch einen Galgo-Buben als neue Rudelmitglieder. Das Greyhound Mädchen, hatte sofort Herzchen in den Augen als Milo zur Tür rein spazierte. Milo findet alles ganz prima und lebt sich langsam ein…. Ganz aufregend findet er seinen neuen Garten, in dem jede Menge Spatzen wohnen…. denen man hinter her hüpfen kann… Sandra und ihr Mann sind ganz angetan von ihrem neuen Familienmitglied. Wir freuen uns, dass Milo so ein schönes Zuhause gefunden hat und sagen Danke an Sandra und ihren Mann.

 

Kuscheln kann Enzo auch

Kuscheln kann Enzo auch

06.12.2023

Und schaut mal wie lustig er spielen kann...

 

Enzo ist bereit

Enzo ist bereit

03.12.2023

Enzo ha bei uns seinen dritten Geburtstag gefeiert. Er lebt seit April bei einer unserer Pflegefamilien mit zwei weiteren Afghanen-Buben zusammen. Mittlerweile hat er sogar das Baden und Bürsten gelernt, mit etwas Geduld lasst er es ganz gut über sich ergehen.
Es wird nun Zeit, dass er seine eigenen Menschen findet. Sie sollten fit und sportlich sein, Lust haben viel spazieren zu gehen und mit genügend Humor ausgestattet sein. Letzteres da Enzo noch jede Menge Unsinn im Kopf hat…

Also der Bub ist mit Hunden verträglich, findet uns Menschen gut und hat in seinem ersten Zuhause auch mit einer Katze zusammengelebt.
Schreiben Sie uns doch Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.