Januar 2024

Januar 2024

15.01.2024

Mit Verspätung begrüßt unsere Basma (Chortaj-Hündin, verm. März 2014) den Januar 2024.
Es gibt noch einige wenige Kalender für dieses Jahr. Zu bestellen bei Ruth Becker (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Maxi

Maxi

15.01.2024

Unser Maxi, ein 6 Jahre alter kastrierter Greyhound-Bub, sucht eine neue Familie. Als Jüngling wurde er aus Irland importiert.
Mit Menschen ist er ganz greyhoundtypisch ein echter Schnuckel, mit Hunden kommt er auch ganz gut klar, allerdings sollten sie eine gewisse Größe haben.
Katzen passen ins Beuteschema.
Ansonsten kennt und kann er alles (sogar Türen aufmachen), schwimmen gehört zu seinen Lieblingsbeschäftigungen.

Was wünscht sich Maxi in seinem zukünftigen Zuhause: Menschen, die Zeit haben. Sie können noch einen Hund haben oder auch nicht. Natürlich träumt er von einem hübschen Mädchen …
Ein eingezäunter Garten wäre schick.
(weitere Bilder folgen)

Viel Spaß kleine Ella

Viel Spaß kleine Ella

15.01.2024

Das schöne Plätzchen von Arielle durfte unsere kleine Mina beziehen. Die Süße hört nun auf den Namen Ella und bringt jetzt den gesamten Haushalt bei Maria & Winand durcheinander.
Was gibt es Schöneres als ein Afghanen-Baby?

Wir wünschen alles Liebe und eine aufregende wunderbare Zeit.
Strandbilder werden nachgereicht!

Tschüss schöne Arielle

Tschüss schöne Arielle

15.01.2024

Die schöne Arielle (ehemals Mariam) ist gestorben. Ihre Besitzer haben uns einen Nachruf geschickt:

„Im Juni 2016 schrieb uns Helge, ob wir hier an der Ostsee, nicht noch ein Plätzchen für eine Afghanen-Hündin hätten.
Ende Juni kam dann schon Arielle, 1,5 Jahre alt, zu uns.
Unsere Rapunzel (ehemals Magdalena, verm. Juni 2013) war erst einmal etwas skeptisch, aber nach einer Woche stimmte die Chemie zwischen den Dreien.
Arielle genoss vom ersten Tag an die Freiheit in einem großen Garten und die täglichen Ausläufe an den Stränden der Ostsee. Anfangs mit langer Schleppleine und nach einiger Zeit lief und tollte sie mit den anderen am Strand. Nach und nach stellte sie auch fest, dass es ganz toll ist, ins Wasser zu gehen.
Anderen Hunden gegenüber , besonders Rüden ob groß oder klein, blieb sie immer etwas skeptisch gegenüber bzw. ging ihnen aus dem Weg. Sie hat ihr Rudel bewacht und jeden weg gebellt. Das hat ihr vollkommen gereicht.

Im August 2022 verstarb unsere Allegra mit 13 Jahren, davon war sie 12 Jahre bei uns. Das war schon sehr schwer und traurig für uns. Übrig blieben die beiden Afghanen.

Im Oktober 2023 wurde dann bei Arielle ein Speicheldrüsentumor diagnostiziert. Sie wurde mit Medikamenten behandelt, die den Tumor zumindest am Wachsen hindern sollten.
Sie verstarb in der Silvesternacht.
Wir sind einfach nur traurig – sie wurde 9 Jahre alt.

Unsere Rapunzel, die eigentlich immer so für sich ruht und so eigenbrötlerisch tut, frisst kaum noch und liegt in ihrem Körbchen. Sie ist bisher weder an die Coach, wo Arielle immer lag, noch ist sie zu uns aufs Bett gesprungen, was sie auch immer gemacht hat…

Selbst Allegra im Hundehimmel hat gesagt „Arielle, was machst du denn schon hier? Du bist noch so jung, ich dachte Rapunzel kommt zu mir“.

Arielle war einfach nur lieb, nie böse, einfach ein Traumhund. Man konnte alles mit ihr machen, das einzige, was sie absolut nicht mochte, war gebürstet zu werden.
Jetzt ist es still in unserem Haus und Garten…

Nachdem Helge die Mitteilung vom Tod von Arielle erfahren hat …es bleibt nicht lange still bei uns und wie hoffen, dass Rapunzel nochmal etwas Lebenslust bekommt…“

Vielen lieben Dank für ein wunderbares Afghanen-Leben!

Spendenbescheinigungen für 2023

12.01.2024

Die Spendenbescheinigungen für 2023 wurden verschickt.
Wem noch eine fehlt, bitte an Ruth Becker wenden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Sweet Trudi

Sweet Trudi

11.01.2024

Was ganz Besonderes noch!
Stephan schrieb heute:

„My sweet Trudi turns 18 today “

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem außergewöhnlichen Tag.

Peggy

Peggy

11.02.2024

Peggy hat die Zeit zwischen den Jahren genutzt, um es sich in ihrem neuen Zuhause gemütlich zu machen. Leider ist es mit 8 Jahren schon recht schwierig Menschen zu finden, die einen so „alten“ Hund wollen. Und das obwohl Peggy ein echtes Energiebündel ist, der man ihr Alter überhaupt nicht anmerkt. Ihre Angewohnheit Mensch und Hund an der Leine anzuknurren, hat die Sache allerdings nicht erleichtert. Daher sind wir doch froh, dass sich hin uns wieder afghanenerfahrene Leute bei uns melden, die auch Ecken und Kanten ertragen können.
Belohnt wird dieses Engagement damit, stolzer Besitzer einer freilaufenden Afghanen-Hündin zu sein, die zumindest bei ihren eigenen Menschen sehr zugewandt ist.
Peggy lebt nun mit einigen Afghanen-Mädels und einem großen eingezäunten Garten – Glück muss man haben.

Lucy @ home

Lucy @ home

09.01.2024

Unsere 12 Jahre alte Lucy ist am Sonntag umgezogen. Ist sie nicht niedlich?
Ihr Frauchen hat die letzten Härchen entfernt - jetzt ist sie perfekt nackig. Wir hoffen doch sehr, dass wir sie noch mit ein bisschen Fell erleben dürfen.
Die letzten 12 Jahre waren leider verschwendete Jahre, vielleicht ist ihr ja  noch ein bisschen schöne Zeit vergönnt.
Sie wird jetzt erst einmal einem Tierarzt vorgestellt, die Zähne müssen dringend saniert werden und dem Husten muss auf den Grund gegangen werden.
Aber wir freuen uns sehr, dass es in unseren Reihen noch Menschen gibt, die so ein altes Schätzchen aufnehmen.

Grüße von Emile 2024

Grüße von Emile 2024

05.01.2024

„Ein Gruß von unserem Emile, der nun schon vor über vier Jahren bei uns eingezogen ist.

Ein Glück, ein Schätzelchen und ein ganz toller Mitbewohner!!

Einer, der zuverlässig ist wie ein Uhrwerk: Futter-Zeiten sind bitte einzuhalten, sonst wird man auch gern mal mit einem freundlichen

Stupser gemahnt, beim Autofahren wird hinter der ersten Kurve geschlafen und dann möchte man auch eben nicht mehr gestört werden.

Schnorren macht man nicht - dafür schickt man immer Kumpel Chitto vor. Das klappt wunderbar und es fällt auch immer garantiert was ab.

Ein nach wie vor ein freudiger Spaziergänger, der stramm marschiert und andere Hunde auch gern einfach mal mit Missachtung straft.

Es wird ja schließlich nicht jeder gegrüßt.

Wenn Kumpel Chitto mal wieder rumtrödelt und an jeder dritten Blume hält, könnte man meinen, Emile verdreht genervt die Augen.

Aber sonst sind die beiden wunderbar zusammen unterwegs.

Und wenn's drauf ankommt, legen sie auch glatt mal zusammen eine astreine Show-Einlage hin ...

Trotz seiner inzwischen 12 Jahre ist unser Emile die meiste Zeit ziemlich "mops"-fidel:

Es ist eine Freude anzusehen, wieder er mit Anlauf auf‘s weiße Sofa springt und sich dann voller Elan und Übermut

solange hin & herdreht und wendet, bis alle Kissen im hohen Bogen davongeflogen sind.

Bei Sofa oder Bett gilt ja sowieso: Immer genau in die Mitte legen. Und auch bei Decken: Immer mittendrauf.

Und dann bloß nicht mehr bewegen. Sozusagen: Nach dem Whippet die Sintflut…

Der Mensch muss eben sehen, wo er bleibt oder sich in ein bescheidenes Eckchen quetschen.

Ja, unser Emile ist eine Freude, ein Herzchen und manchmal auch ein Lausbub + Räuber ("wo ist der Kuchen, der hier eben noch stand?"),

kurzum zusammengefasst.: Er ist wieder einmal unser - persönlicher - WHIPPET OF THE YEAR!

Dafür gilt erneut unser großer Dank der Windhundhilfe, die dafür gesorgt hat, dass Emile vor über vier Jahren bei uns einziehen durfte.

Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Windhundhilfe und den vielen fleißigen Helfern wünschen wir alles Gute für 2024!

Es grüßen ganz herzlich Ben-Frederik, Sven und Christiane“


Vielen lieben Dank!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.