Türchen Nummer 16

⭐️ 16.12.2020

Türchen Nummer 16 ⭐️
Dieses Türchen gehört einem unserer Neuankömmlingen: die kleine Lilly.
Sie wird sich in den nächsten Tagen noch richtig vorstellen - aber den kleinen, fröhlichen Flitzer von heute wollen wir Euch nicht vorenthalten.

Paten-Wölfchen Jeanny

Paten-Wölfchen Jeanny

16.12.2020

Heute ein kleiner Weihnachtsbericht von unserem Paten-Wölfchen Jeanny.
Unsere Jeanny ist nun bereits siebeneinhalb Jahre alt, für ein Wölfchen doch schon ein recht stattliches Alter.
Leider hat sie im Juni ihren großen Freund, den Wolf-Rüden Faolan, verloren. Seinen Tod zu verkraften dauerte mehrere Monate, denn mit ihm spielte sie besonders gerne.
Doch das Leben geht weiter und in ihrem Rudel leben ja noch so einige Gefährten. Mit ihnen verträgt sie sich auf Haus und Hof recht gut, lediglich beim Spaziergang muss man die Partner mit Bedacht wählen.  Denn wenn sie zu klein sind, kann Madame Wolf sich nicht immer beherrschen und betrachtet sie als Beuteobjekte. Aber ein einfaches Wölfchen war Jeanny noch nie und ihre Familie hat sich entsprechend auf sie einstellen müssen.
Zu Glück lebt sie auf dem Land und man hat zumindest nicht das Problem, dass sie fremden Hunden unfreundlich begegnet, weil man ganz einfach keine trifft J.
Nach wie vor genießt sie ausgiebige Spaziergänge, besonders seitdem sie geschoren wurde. Jeanny ist kastriert und bekommt einen langen und dichten Pelz. Trimmen findet sie ungeheuerlich und daher war Abscheren eine gute Lösung. Wir finden ja sie sieht sehr sportlich in ihrem Kurzhaarlook aus.
Liebe Paten wir danken Ihnen sehr für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen trotz aller derzeitig widrigen Umstände ein schönes Weihnachtsfest.
Falls Sie gerne Pate für einen unserer Schützlinge werden möchten, melden Sie sich doch bei uns!

Türchen Nummer 15

Türchen Nummer 15

⭐ Türchen Nummer 15 ⭐
Eine Weihnachtsgeschichte - von Jochen Braun
Max war ein graubraun-schwarzer Terrier-Mischling mit langen zotteligen Haaren. Er lebte schon seit einiger Zeit auf der Straße in der großen Stadt.
Der Sommer war heiß gewesen, die Nächte lau und so konnte man es draußen, besonders bei Nacht, sehr gut aushalten. Nun aber nahte die kalte Zeit. Es hatte fürchterlich geregnet und Max war nass bis auf die Knochen. Er fror und schüttelte sich die kalte Nässe, so gut es ging, vom Leib.
Es gab ein paar Orte, an die er sich in solchen Fällen bislang zurückzog. Da war zum Beispiel ein Kinderspielplatz mit einer kleinen Hütte. Leider war diese Hütte aber seit einiger Zeit verschlossen und verriegelt. Ein weiteres warmes Plätzchen war ein großer Auslass aus der städtischen Kanalisation. Doch wegen des anhaltenden Regens war dieser nun mit Wasser gefüllt. Unter der großen Autobahnbrücke konnte man ebenfalls übernachten oder sich aufwärmen, doch dieser Platz war mindestens 1 Stunde Fußmarsch von Max entfernt. Oh, hätte er sich nur im Sommer schon um einen sicheren, trockenen und halbwegs warmen Unterschlupf gekümmert.
Paten-Bub Didi

Paten-Bub Didi

15.12.2020

Wie jedes Jahr bekommen unsere Paten einen kleinen Einblick in das Leben ihres Patenhundes in Form einer Weihnachtsnachricht.
Ein Windhund wird bei uns ins Patenhund-Programm aufgenommen, wenn er beispielsweise ein besonders unwürdiges Leben hatte, und sein neues Leben auf seiner Pflegestelle besonders genießt – wie unser Didi.
In den nächsten Tagen werden wir auch hier von unseren aktuellen vier Patenhunden berichten.
Heute ist erst mal unser Didi dran:
„Rechtzeitig zu Weihnachten ein kleiner Bericht zu unserem Didi. Er durfte am 2. August seinen elften Geburtstag feiern. Darüber sind wir sehr froh und glücklich, ist es ja nicht selbstverständlich, dass ein so großer Afghane auch so alt werden darf. Auch wenn seine Hinterhand leider zusehends schlechter wird, freut er sich jeden Tag ganz besonders auf seinen Spaziergang, der rund eine dreiviertel Stunde dauert. Seine Manieren lassen nach wie vor etwas zu wünschen übrig, alles was sich bewegt, würde er gerne jagen. Mittlerweile hat er aber immerhin verstanden, dass kleine Kinder dafür nicht gedacht sind. Auch Fahrradfahrer und Jogger stehen auf seiner Jagd-Liste – doch er wird von Tag zu Tag besser.
In unserem Rudel zeigt er sich als äußerst charmanter und verträglicher Bub, es fiel noch nie ein böses Wort. Alle anderen Hunde mögen ihn sehr gerne. Dennoch sind wir draußen sehr vorsichtig, dass nichts mit anderen Hunden passiert und laufen bei Hundebegegnungen einen großen Bogen.
Es ist ja bekanntlich immer etwas schwierig geeignete Testhunde zu finden…
Kürzlich kam unser Nachbar mit einem alten Jack Russel-Rüden aus seinem Gartentörchen gelaufen, als wir ca. noch 100 Meter entfernt waren. Didi stimmte sein übliches lautes Gebell an, stieg in die Leine und – sein Halsband riss. Uns blieb das Herz stehen und sahen bereits im Geiste einen angefleischten Nachbarshund vor uns. Wir gaben dem Nachbarn ein Zeichen, er möge wieder in seinen Garten zurückgehen, was dieser auch brav tat. Didi rannte vorbei zu unserem Gartentörchen, drehte dann um, um den Jack Russel zu suchen. Wir machten die anderen Hunde in Weindeseile fest und flitzten Didi hinterher um das Schlimmste zu verhindern. Beim Nachbarn angekommen sehen wir, wie dieser Didi zu sich herwinkt, in seinen Garten lockt – und Didi ganz begeistert und freundlich mit dem Jack Russel schwanzwedelt. Tja so kann man sich täuschen.
Unser Didi ist wirklich ein ganz Feiner!“
Liebe Paten wir danken Ihnen sehr für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen trotz aller derzeitig widrigen Umstände ein schönes Weihnachtsfest.
Falls Sie gerne Pate für einen unserer Schützlinge werden möchten, melden Sie sich doch bei uns!

Riki

Riki

15.12.2020

Riki feierte gestern seinen 11. Geburtstag – Herzlichen Glückwunsch!
An ihm freuen wir uns immer ganz besonders.
Er ist einer der wenigen Afghanen, der es aus der Neuen Welt wieder zurück nach Germany geschafft hat, und seit 2012 ein beschauliches Leben bei Jana führt!

Türchen Nummer 14

14.12.2020

⭐️ Türchen Nummer 14 ⭐️

...grade mal 2 Tage in ihrer Pflegestelle und schon neue Freunde gefunden.

Zwei IWI Pfleglinge beim Spielen: Macintosh (weiß/schwarz) und die frisch angekommene, zarte Lilly. Lilly wird, wenn sie sich ein wenig eingelebt hat, auf unserer Seite vorgestellt.

***Die Gewinnerin unserer Verlosung zum 13. Türchen wurde gezogen und lautet: Marion Kahl***

Türchen Nummer 13

Türchen Nummer 13

⭐️ Türchen Nummer 13 ⭐️ Wir hoffen, Ihr habt trotz der neuen Corona-Verordnungen einen geruhsamen 3. Advent. Heute gibt es wieder eine kleine Verlosung - und zwar ein wunderschönes Kartenset mit Windhundbildern von Marion Arnicke, gespendet von unserer lieben Rabea ♥️ Jeder, der in den Lostopf möchte, schreibt bitte bis morgen Mittag 12.00 Uhr eine Mail mit seinem Lieblingswindhundfoto Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Der Gewinner wird morgen Nachmittag bekanntgegeben. P.s. unser Adventsbasar (s. Türchen 11) wurde auf vielfachen Wunsch bis Freitag 17.12. verlängert.

Türchen Nummer 12

12.12.2020
 
Die Adventsauktion ist im vollen Gange (Ihr findet die Gruppe in Türchen Nummer 11).
 
Heute zeigt Euch unsere Scarlett (Afghane) ihr allerliebstes Hobby in ihrer Pflegestelle: mit dem Whippet spielen.
Wenn das Wetter nich mitspielt, dann wird eben überdacht getobt :)  
 
 
 
Türchen Nummer 11: Adventsbasar

Türchen Nummer 11: Adventsbasar

11.12.2020

⭐ Türchen Nummer 11 ⭐
Hinter diesem Türchen versteckt sich der Eingang und der Start zu unserem Adventsbasar ❤
Heute um 21.00 Uhr startet der virtuelle Weihnachtsmarkt, holt Euch einen Glühwein/Punsch und macht es Euch vorm Rechner bequem und shoppt für den guten Zweck 😃
Am 13.12. um 21.00 Uhr ist der Budenzauber wieder vorbei.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.