Türchen Nummer 5

Türchen Nummer 5

05.12.2020

Und schon ist es Zeit für das nächste Türchen:
⭐️ Die Nummer 5 ⭐️
Heute gibt es einen kleinen, großen Geheimtipp...
(*Werbung, da Produktnennung*)
Im Laufe eines Hundelebens kann es passieren, dass es durch eine Operation oder eine Verletzung notwendig wird, eine Wunde vor Belecken und Beknabbern zu schützen.
Die handelsüblichen Halskrägen sind aus Plastik, verändern die Akkustik des Hundes (oder der Katze) und werden allgemein als Belastung und als unangenehm empfunden...
Und dann kam Gabriele von Mirbach 😁
Sie hatte die geniale Idee, Krägen aus weichem Polstermaterial mit Fleece überzogen zu entwerfen und zu nähen: die Bloomys.
Sie werden für den Hund individuell entworfen und als Besitzer hat man die Möglichkeit, Farben und Muster auszusuchen.
Auf den Fotos seht Ihr unser Tragemodell Schimanski 😁
Wie zu erkennen ist, kann er mit dem Kragen entspannt auf der Couch liegen und schlafen.
 

Türchen Nummer 4

Und hinter dem 4. Türchen versteckt sich...
...der frisch gebadete Macintosh 

(nachdem er der Meinung war, ein wenig Eau de Fuchskaka auflegen zu müssen)
Ein kleiner Blick in den Pflegestellenalltag.  
Rosa steht ihm aber durchaus sehr gut....

 
Türchen Nummer 3

Türchen Nummer 3

03.12.2020

...heute öffnet sich schon das 3. Türchen in unserem Adventskalender.
Der Winter ist die dunkle und kalte Jahreszeit, wenige denken da an sportliche Aktivitäten.
Bei den Mushern ist es genau umgekehrt: im Herbst, wenn die Temperaturen langsam fallen, beginnt die Saison für den Zughundesport.
Keine typische Sportart, wenn man an Windhunde denkt.
Ganz abwegig ist das Ganze allerdings nicht...bei den modernen Zughunderassen werden für die Schnelligkeit immer wieder Windhundrassen eingekreuzt.
Es geht im Freizeitbereich vor allem um den Teamgedanken mit seinem Hund gemeinsam Ziele zu erreichen und Herausforderungen zu bewältigen.
Daher wird diese Sportart für viele Hundehalter immer interessanter. Der ein oder andere kennt die StrongDog Events vielleicht schon aus dem Fernsehen oder über Social Media.
Windhunde erfreuen sich immer größerer Beliebtheit (v.a. durch den Auslandstierschutz) und viele stellen sich die Frage, wie sie die gemeinsame Zeit sportlich gestalten können und kommen so auf den Zughundesport.
Die wichtigsten 3 Formen dabei, sind
- Canicross (dabei läuft der Mensch und der Hund ist im Zug davor)
- Bikejöring (der Hund ist vor dem Fahrrad eingespannt)
- Dogscooting (der Hund ist vor dem Scooter/Roller eingespannt)
Dabei ist zu beachten, in eine geeignete und auf die Aktivität angepasste Ausstattung zu investieren und sich, wenn möglich, vor Ort von erfahrenem Fachpersonal beraten zu lassen.
Nicht jeder (Wind)Hund hat Freude an diesem Sport, das muss vorsichtig ausprobiert werden.
Entscheidend dabei ist natürlich auch der physiologische und gesundheitliche Status eines Hundes. Dieser hat immer Vorrang!
(*Werbung, da Produktnennung*)
Wir lassen Euch heute zwei Literaturtipps zu dem Thema da - einmal das Buch „Zughundesport“ von Uwe Radant und Dr. Jette Schöning, das im Kosmos Verlag erschienen ist und die Ausgabe 2/2020 der dog&sport, die einen Titel-Artikel den Windhunden im Zughundesport gewidmet hat.

Türchen Nummer 2

02.12.2020

⭐️ ...einen wunderschönen guten Morgen zum Windhundhilfe Adventskalender Türchen Nummer 2 ⭐️
Um direkt mit guter Laune und ein wenig Sonne im Herzen zu starten, dürfen heute zwei Windhundhilfe-Hündchen in den Tag helfen: Emma, Whippchen, das schon ein Zuhause hat und Scarlett, Afghane, die noch ihre Familie sucht...
 
 
Hunter

Hunter

02.12.2020

Patrice schickte uns traurige Nachrichten:
„Am 19.11. mussten wir uns von unserem geliebten Hunter verabschieden. Er wurde 13 Jahre und 2 Monate alt, davon war er fast 8 Jahre bei uns.
Nach anfänglichen Problemchen wurde unser Hunti ein vollwertiges und zunehmend anhängliches Familienmitglied. Er wurde sogar, vor allem im Sommer, zu einer Wasserratte und hat unsere Vorliebe fürs Baden zunehmend geteilt.
Liebster Hunti, Du wirst schrecklich vermisst, ohne Dich ist es in diesem Haus unerträglich still und leer.
Wir werden Dich nun bei Deinen Vorgängern in unserem Garten beerdigen. So bleibt etwas von Dir in unserer Nähe.
Auch wenn Du noch einen Nachfolger haben solltest, vergessen werden wir Dich nie.
Mach‘s gut mein Junge…“

Liebe Patrice wir danken dir von Herzen für die vielen guten Jahre!

Adventskalender

Adventskalender

01.12.2020

Heute ist der 1. Dezember und damit startet der Windhundhilfe Adventskalender mit dem ersten Türchen.
Jeden Tag geht nun ein Türchen auf mit kleinen Überraschungen zu unseren Vermittlungshunden, Tipps und Anregungen rund um den (Wind)hund und *psssst* auch die ein oder andere Verlosung versteckt sich im Kalender.
Habt eine wundervolle Weihnachtszeit mit Euren Vierbeinern - und bleibt gesund!
Heute im 1. Türchen:
Hundekekse selber backen 🙂
Ihr braucht:
1 reife Banane
1 Karotte
1 EL Kokosöl
50 g Leberwurst
160 g Dinkelmehl
Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen. Ein Backblech (38 x 45 cm) mit Backpapier belegen. Für die Knochen Banane mit einer Gabel zu feinem Mus zerdrücken. Karotte fein raspeln und zugeben. Flüssiges Kokosöl, Leberwurst und Dinkelmehl zugeben und zu einem glatten Teig kneten.
Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 3 cm dicken und 7 cm breiten Klotz formen. Den Klotz mit einem scharfen Messer in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden. Jede Scheibe an beiden Enden mit einem Finger mittig etwas eindrücken und mittig das Stück etwas schmälern. So entsteht die Knochenoptik entsteht.
Wer ein Knochenausstecher hat kann den Teig einfach ausstechen. Kekse auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Ofen ca. 18 Minuten backen. Komplett auf einem Kuchenrost erkalten und aushärten lassen. Dann luftdicht verpackt lagern.
Dezember

Dezember

01.12.2020

Das letzte Bild unseres schönen Kalenders von 2020 läutet die Weihnachtszeit ein.
Wer noch ein kleines Weihnachtsgeschenk braucht, es gibt noch einige Kalender für 2021.
Zu bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Alle Jahre wieder ein paar Wort zum Thema Hund als Geschenk zu Weihnachten.
Wir selbst sehen die Weihnachtszeit als eine Zeit, in der man Muße hat, einen Hund in aller Ruhe einzugewöhnen (v.a. dieses Jahr gibt es nicht einmal Familienrummel.)
Und meist haben wir auch keine Hunde, die man seinen Kindern zu Weihnachten schenken möchte :).
Insofern haben wir dieses Problem nicht so sehr wie andere Tierschutzvereine.
Daher vermitteln wir diesen Monat wie immer!
Und vielleicht möchte ja jemand einem unserer Schätze sein Sofa bei sich zu Weihnachten schenken…..

Patty

Patty

30.11.2020

Ganz traurige Nachrichten erreichten uns: Unsere Patty ist gestorben! Die kleine, wirklich bezaubernde Magyar Agar-Hündin zog Februar 2007 zu unserer Yvonne. Die Liebe hielt ein Hundeleben lang!
„Es fällt mir noch immer sehr schwer darüber zu reden oder zu schreiben, daher kommt meine Nachricht von Pattys Tod auch so spät.
Da es meine heißgeliebte Ulknudel aber auf alle Fälle verdient hat, auf der IWI-Seite mit einem Nachruf erwähnt zu werden, versuche ich den dicken Kloß in meinem Hals zu ignorieren…
Patty hat uns am 2. Januar nach kurzer schwerer Krankheit verlassen und ist so gegangen, wie es ihrem Wesen entsprochen hat... selbstbestimmt und ihrem eigenen Kopf folgend.
Sie fehlt uns so sehr.
Sie war souveräne Rudelchefin, hat alle Neuankömmlinge, Pflege- und Besucherhunde immer freundlich willkommen geheißen und doch gleich klar gemacht, wer die Hosen an hat und wie hier der Hase läuft. Besonders Angstnasen konnten sich wunderbar an ihr orientieren und haben fürs Leben gelernt.
Alle Menschen, groß wie klein, wurden von ihr geliebt, stürmisch begrüßt und großzügig mit Küsschen beschenkt.. egal ob und wie lange sie sie kannte, was beim Gassigehen besondere Aufmerksamkeit forderte. 😊
Und selbst im Alter – sie wurde ca. 15 – war sie immer noch der lustige Kobold und Quatschkopf, der Bocksprünge mit seinem Quietschestofftier machte und zum Spielen aufforderte. Wir haben sie spaßeshalber deswegen von Anfang an mit Pippi Langstrumpf verglichen und irgendwann hat sie sogar auf „Pippilotta“ gehört.
Patty war 13 Jahre an meiner Seite und ich vermisse sie auch nach 11 Monaten immer noch jeden verdammten Tag.
Traurige Grüße
Yvonne „
Der Nachruf ist doch nicht nur eine Liebeserklärung an Patty, sondern auch an die Rasse Magyar Agar, die viel zu wenig Beachtung bekommt und zu wenig Liebhaber hat – wie wir finden.
Liebe Yvonne, danke für ein glückliches Magyar Agar-Leben!

Und es weihnachtet schon ein bisschen....

Und es weihnachtet schon ein bisschen....

30.11.2020

Für unsere Zoomy war bereits vor guter einer Woche Weihnachten: Sie bekam endlich wieder eine Gefährtin!
Mali wurde von Zoomy freudig begrüßt!
Frauchen Christel schreibt:
„Hier in unserer Senioren-WG ist alles ok, Zoomy und Mali verstehen sich super, schlafen zusammen im Bett, das Essen wird noch unter Aufsicht fair geteilt , denn beide essen sehr gern. Mali ist ein ruhiges liebes Mädel, hab heute mal die Bürste rausgeholt, fand sie nicht so cool, aber das kriegen wir hin, denn sie sollte nicht unbedingt die gleiche Frisur wie Zoomy bekommen. Heute Morgen waren wir alle zusammen zum Wocheneinkauf unterwegs, beide Mädels haben brav im Auto gewartet, anschließend gab‘s zuhause ein gutes Frühstück, wobei sich Malis Tischmanieren sich noch optimieren lassen , also wir sind glücklich!
Liebe Grüße Christel“
Wir freuen uns riesig für Mali, Zoomy und die ganze Familie!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.