Irish-Wolfhound-Hündin: NOLA

Irish-Wolfhound-Hündin: NOLA

13.03.2009

Nola mußte heute eingeschläfert werden. Ihre Epilepsie-Anfälle häuften sich, sie hatte in den letzten Wochen 16 Kilo zugenommen, sie hinkte. Beim Röntgen wurde ein Tumor festgestellt. Ihr Frauchen mußte die letzten Tage mit ihr alleine spazieren gehen, weil Nola ziemlich aggressiv geworden war und beim Spaziergang nach den anderen Hunden schnappte.
Jetzt hat es Nola überstanden und wir stellen uns vor, wie sie da oben herumrennt, ganz ohne Schmerzen und mit ganz viel Liebe, die ihre Familie ihr mit auf den Weg gegeben hat.
Windspiel-Rüde: UNICO

Windspiel-Rüde: UNICO

25.02.2009

Leider ist unser kleiner Unico letzte Woche einem tragischen Unfall zum Ofper gefallen. Als wir ihn vor drei Jahren übernahmen war der kleine Mann fast verhungert. Er erholte sich aber schnell und fand bei Brigitte in kürzester Zeit einen wunderbaren Platz. Dort hatte er drei wunderbare Jahre und er war das Sonnenscheinchen auf dem Coursingplatz in Niefern.
Liebe Brigitte - wir trauern mit Dir. Auch uns wird er unsagbar fehlen. Danke für die schöne Zeit, die er bei Dir hatte.
Greyhound-Rüde: SAM

Greyhound-Rüde: SAM

11.02.2009

Heute Abend mußte Sam eingeschläfert werden. Sam, ein wunderschöner Showgrey, kam im Alter von sieben Jahren im Oktober 2004 zu uns und fand dann innerhalb zwei Wochen ein liebevolles Zuhause in Dresden. Nun in seinem 12. Lebensjahr wurde er leider sehr nierenkrank und mußte erlöst werden.
Liebe Susanne, danke für das schöne Zuhause, das du Sam gegeben hast und dass du den richtigen Zeitpunkt gewählt hast, um ihn auf seine Reise zu schicken. Knuddel Major Tom von uns allen, wir fühlen mit dir.
Galgo-Hündin: ISABELLA

Galgo-Hündin: ISABELLA

21.01.2009

Leider müssen wir heute diesen Nachruf veröffentlichen. Es ist traurig, wenn sie so früh gehen müssen.
Liebe Sandra, wir trauern mit Dir.
Danke für alles, was Du für Isabella getan hast!

"Am 21. Januar mussten wir Abschied nehmen von unserer geliebten Isabella.
Leider viel zu früh!
Nach kurzer schwerer Krankheit mussten wir sie erlösen.
Sie wird ewig ein Plätzchen in unseren Herzen haben, denn sie war ein ganz besonders liebenswertes Wesen.
In den zweieinhalb Jahren, die sie bei uns war, hatte sie sich prächtig entwickelt.
Aus dem unsicheren und ängstlichen Mäuschen wurde eine fröhliche und glückliche Hundedame, die zusehens an Selbstbewusstsein und Sicherheit
gewann.
Sie war unser täglicher Sonnenschein, ihre Freude war ansteckend und wenn sie auch mal Unfug machte, konnte ihr doch niemand wirklich böse sein.
Wir vermissen sie sehr.
Sandra mit Cariñosa und Familie
Thalhausen und Niedernhausen im Februar 2009"
Afghanen-Hündin: NAMI

Afghanen-Hündin: NAMI

12.01.2009

Unsere Afghanen-Hündin Nami verstarb am 12. Januar, nachdem sie über 5 schöne Jahre noch mit ihrem Frauchen verbrachte. Sie war einer der ersten Afghanen, die über die iWi ein Zuhause fanden.
Wir waren damals sehr stolz, daß wir das 8-jährige Mädchen aus seinem tristen Zwingerdasein retten konnten. Ihr neues Frauchen freute sich riesig, daß sie Nami von uns bekam. Wir durften das Mädchen auch einmal selbst auf einem unserer Sommerfeste kennen lernen: ein Traum in creme, das zeitlebens ohne Leine mit Frauchen unterwegs war. Im Juli wäre Nami 14 Jahre alt geworden.
Ein herzlicher Dank geht an ihr Frauchen für all die Liebe und Pflege des kleinen Mädchens!
Afghanen-Rüde: SHAH

Afghanen-Rüde: SHAH

05.01.2009

Leider mußte unser Shah gestern über die Regenbogenbrücke gehen. Seine Familie und wir sind untröstlich. Er war ein ganz besonderer Afghane, ein echter König unter diesen ohnehin schon wunderbaren Tieren.
Wir danken seiner Familie für das schöne Zuhause und die schöne zeit die Shah bei Euch hatte. Das Zusamensein ist immer zu kurz!

20.08.2008
Unser schöner Shah ist heute Nachmittag umgezogen, er lebt jetzt in Bayern bei zwei lieben Menschen mit zwei afghanischen Freunden. Wir wir vorhin hörten, gab es keinerlei Probleme, Shah hat eben ein sonniges Gemüt - er wurde von den anderen beiden auch genauso aufgenommen. Wir wünschen alles Liebe und vielleicht bekommt Shah bald noch Gesellschaft von unserem Leon;-)))
Barsoi-Rüde: MAXIM

Barsoi-Rüde: MAXIM

27.12.2008

Leider mußte auch unser Barsoi Maxim aufgrund tragischer Umstände gehen. Wir trauern mit seiner liebevollen Familie und bedanken uns für all die Liebe, Pflege und Fürsorge, die Maxim erfahren durfte.

Vermittelt 17.05.2006
Auch unser letztes Barsoi-Baby ist gestern abend umgezogen. Der Familie war kürzlich der geliebte Chart Polski gestorben.
Da unsere Charts leider keine so richtigen Kinder-Liebhaber sind, hat nun Maxim das große Los gezogen.
Er hat nun ein großes Königsreich (4000 qm) mit einer ganz lieben Familie mit mehreren Kindern.
Wir freuen uns sehr, daß nun alle Barsoi-Babies Menschen gefunden haben.
Barsoi-Rüde: FEDOR

Barsoi-Rüde: FEDOR

18.12.2008

In letzter Zeit ist Barsoi Fedor (verm. März 07) inkontinent geworden und sein Frauchen hatte alle Hände voll zu tun, das Sofa "dicht" zu bekommen und den 11 Jahre alten Schatz zu umsorgen. Nun mußte Fedor eingeschläfert werden, der Tierarzt vermutete einen Blasentumor.
Fedor hat seine letzte Ruhestätte im Garten seiner Familie gefunden, neben dem anderen Barsoi.
Wir fühlen mit Fedors Familie möchten uns noch einmal herzlich bedanken für die liebevolle Aufnahme und Pflege eines unserer Oldies.
Afghanen-Rüde: GUIDO

Afghanen-Rüde: GUIDO

13.12.2008

Leider mußte auch unser Afghanen-Rüde Guido mit über 14 1/2 Jahren eingeschläfert werden. Er lebte noch 4 1/2 Jahre mit seinem Frauchen, die sich mit aller Liebe bis zum Schluß um ihn kümmerte.
Dafür unser herzlicher Dank!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen