Afghanen-Rüde: TEDDY

Afghanen-Rüde: TEDDY

18.10.2019

Es sind gerade wieder so viele traurige Nachrichten:
Uwe schrieb uns:
„Nun ist mein Faruk auch gegangen.
Er hat mir gestern Nacht gesagt, dass er nicht mehr will.
Also haben wir heute Morgen den letzten gemeinsamen Weg angetreten.
Ich lasse ihn gehen mit dem Gedanken, dass jeder der Tage seit seiner Krise im Januar ein Extra-Bonus war.
Annette und ich sind dankbar, dass es uns vergönnt war, diesen außergewöhnlichen Hund so lange bei uns zu haben. Immerhin ist er in ein gesegnetes Alter von 13 ½ Jahren gekommen, und das bei doch recht guter Gesundheit. Am Schluss hat das Alter doch seinen Tribut gefordert.
Mit traurigem Gruß
Annette & Uwe „
Liebe Annette, lieber Uwe, wir bedanken uns ganz herzlich für die vielen guten Jahre.
Faruk lebte seit Juli 2009 bei Euch und als er kam war er alles andere als ein leichter Hund. Doch Ihr habt es gemeistert!

Afghanen-Pärchen: Willy & Cindy

Afghanen-Pärchen: Willy & Cindy

07.10.2019

Und noch ein ganz altes Schätzchen hat diese Welt verlassen.
Unsere Cindy ist jetzt wieder mit ihren Willy vereint. 14 Jahre und drei Monate ist sie auf dem Foto alt – ein tolles Alter.
Sie zog im Mai 2010 gemeinsam mit ihrem Freund Willy zu Sandor und seiner Familie nach Ungarn.
Sandor schrieb uns:
„Cindy, deren richtiger Name Ashturet war und die wir immer entweder Ashty oder Ashturet genannt haben. Es ist immer noch schmerzhaft darüber zu sprechen, aber sie ist vor 10 Tagen gestorben. Sie zeigte in den letzten 2 Jahren einige Anzeichen ihres Alters. Sie hatte vor etwa einem halben Jahr eine große Zahnoperation, stand jedoch unter ständiger tierärztlicher Aufsicht und erhielt sie bis zum letzten Moment. Sie ist an Alter gestorben. Unsere Familien-Tierärztin hat sie eingeschläfert. Sie ist in meinen Armen gestorben. Sie wurde in unserem Hof begraben.
Wir vermissen sie schrecklich. Anbei finden Sie ein Foto von Ashty, das ca. 2 Wochen vor der raschen Verschlechterung ihres Zustands in unserem Wohnzimmer aufgenommen wurde.“
Vielen lieben Dank für die gute Zeit, die Ashty bei Euch haben durfte.

Windspiel-Rüde: ENZO

Windspiel-Rüde: ENZO

03.10.2019

Die letzte Reise hat unser kleiner Enzo angetreten.
Er hat nicht nur sein Frauchen Margarete begleitet, sondern auch uns von der Windhundhilfe.
Aber lest selbst, sein Frauchen schreibt:

„Als "Notfellchen" der Windhundhilfe lernte ich dich am 10.10. 2003 kennen. Du warst im zarten Alter von nur 8 Monaten schon ein Wanderpokal, und nun auf der Suche nach einem zu Hause für immer!
Eigentlich war mein Rudel und ich nur eine Zwischenstation für dich, aber wie es nun mal so geht, lernten wir uns ganz schnell auch lieben, und somit gab es denn in meinem Rudel von 3 Afghanen auch ein "Spielchen".
Der gesuchte Platz für immer.
Fast 16 tolle Jahre durften wir miteinander verbringen.
Du warst ein agiles, lustiges Kerlchen mit einer ganz starken Persönlichkeit. Dein bezauberndes Wesen schaffte es sogar, zwei weiteren heimatlosen" Spielchen " eine Traumheimat zu verschaffen, denn Heike und Diana lernten dich niedliches" Teilchen" bei mir kennen und waren von deinem Charme überwältigt.
Ganz viel Freiheit konnte ich dir immer geben, denn wir hatten eine ganz feste Bindung, die auch der Tod nicht trennen kann.
Sicherlich bist du nun schon mit den 6 "Äffchen" schon vereint, die wir im Laufe deines langen Lebens gemeinsam verlieren mussten.
R.I.P. Mein kleiner Enzolito, in meinem Herzen für immer.“
Liebe Margarete, vielen Dank für alles. Es war schön 16 Jahre regelmäßig von Euch zu hören und zu lesen.
Liebe Ehemaligen-Besitzer, wir freuen uns wirklich immer sehr, wenn wir Nachricht von Euch und Euren Ehemaligen bekommen.

Windhündin: HERA

Windhündin: HERA

26.09.2019

Auch unser CP-Mix-Mädchen Hera musste mit fast 13 Jahren ihre letzte Reise antreten.
Sie genoss das Leben bei Frauchen Helga, einer mittlerweile sehr betagten Windhund-Liebhaberin par excellence. Die beiden „alten Mädchen“ haben sich zusammen eine schöne Zeit gemacht.
Umso schmerzlicher der Verlust für unsere Helga.
Wir trauern mit und sagen danke für die gute Zeit, die Hera bei dir haben durfte.
Danke an Benita & Kathrin, die damals Hera retteten und sie auf diese Weise überhaupt eine Chance bekam.
Afghanen-Hündin: TAMARA (Lucy)

Afghanen-Hündin: TAMARA (Lucy)

16.09.2019

Im September 2017 hatten wir ganz ordentlich Not. Lucy war bei uns abgegeben worden. Sie war 9 Jahre alt und fand es auf unserer Pflegestelle einfach nur unmöglich – zu viele Hunde, meinte sie.
Damals gab es Myrna mit einem einsamen Afghanen-Rüden – fanden wir zumindest.
Es brauchte doch einiges an Überzeugungskraft unsererseits, dass Lucy, kastriert, wohlerzogen und liebevoll, hervorragend passen würde.
Wir bekamen die Audienz J und hatten „natürlich recht“.
Myrna und ihr Mann waren außerordentlich glücklich mit der Süßen - und sie, denken wir auch.
Leider machte eine rasant verlaufende Lungenentzündung diesem Glück ein Ende.
Wir trauern mit Euch, doch wir wissen, sie hatte bei Euch eine schöne Zeit.

Azawakh-Rüde: XENO

Azawakh-Rüde: XENO

10.09.2019

Azawakh-Bub Xeno durfte behütet fast 13 Jahre alt werden. 2015 war er in einer Tierpension gestrandet. Er war dick und rund und das Gegenteil von glücklich. So richtig einfach war er im Handling auch nicht.
Wir dachten, dass es nicht möglich sein würde ihm zu helfen.
Doch dann fand sich Babette, eine Dame mit jeder Menge Azawakh-Erfahrung, die Xeno übernahm.
Er lebte mit ihr in einer Wohnung als Prinz und die zwei unternahmen jede Menge Ausflüge im schönen Breisgau – und das alles ohne Leine.
Liebe Babette, wir danken dir von Herzen, was du für den alten Azawakh-Buben noch alles getan hast.

Whippet-Rüde: Paulchen

Whippet-Rüde: Paulchen

09.09.2019

Jetzt haben wir erst kürzlich unserem Paulchen zum 14. Geburtstag gratuliert und dann sowas:
Sein Frauchen Meike & Familie schreiben uns:

„Paule - Paulchen 22.07.2005 - 09.09.219
Unser liebes Paulchen ist mit 14 Jahren friedlich in die ewigen Jagdgründe umgezogen.

Gesund bis in das hohe Alter hinein, kam der Abschied für uns unerwartet.
Freitag noch quietschvergnügt, blieben uns nun noch zwei Tage, um ruhigen Abschied zu nehmen, ruhig und friedlich ist er nun eingeschlafen, im vertrauten Kreise seiner Freunde.

Im Spätherbst 2005 zog unser Paulchen mit 16 Wochen bei uns ein, anfangs als Pflegling der IWI.
Schüchtern und zurückhaltend und so süß!

Natürlich blieb auch das introvertierte Paulchen hier bei uns, wir waren entzückt und blieben entzückt, sein ganzes Leben lang, wir alle liebten ihn sehr.
Viele, viele wunderbare Jahre verbachten wir gemeinsam und viele Erinnerungen und gemeinsame Erlebnisse bleiben auf ewig erhalten.

Afghanen-Hündin: ROSELLA

Afghanen-Hündin: ROSELLA

05.09.2019

Die schöne Rosella musste Anfang September gehen. Das hübsche Mädchen wurde fast 13 Jahre alt. Sie lebte bereits seit April 2008 bei ihrem Frauchen, so dass sie die schönen Seiten des Lebens ausgiebig erfahren durfte.

Liebe Wilma, vielen Dank für alles.

Greyhound-Hündin: NIKITA

Greyhound-Hündin: NIKITA

29.07.2019

Bereits am 29. Juli erreichte uns diese traurige Nachricht:

„Heute mussten wir Nikita über die Regenbogenbrücke schicken. Nach acht wundervollen Jahren ist die kleine Maus nicht mehr bei uns. Elroy, Jerry und ich vermissen sie unendlich.
Sie war unser Seelenhund, unsere Rennwutz und manchmal auch Fräulein Rottenmaier, immer wenn sie unmögliches Junggemüse nur mit einem Blick zurechtweisen musste. Du fehlst uns unendlich.“

Seit Dezember 2011 lebte die hübsche „Nicki“ bei Britta und ihrem Mann!
Vielen lieben Dank für alles!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen