Saluki-Hündin: JEANNIE

Saluki-Hündin: JEANNIE

11.05.2019

Jeannis Freund Magic hat uns die traurige Nachricht überbracht:
"Seit 2 Wochen bin ich nun alleiniger Besitzer unserer Couch. Meine liebe Gefährtin Jasira , ehemals Jeanni (im 16. Lebensjahr) überwacht nun mein Treiben von Wolke 7. Meine Familie war schon sehr, sehr traurig und ich hab unsere Süße die ersten 2 Tage auch vermisst obwohl ich von ihr Abschied nehmen konnte."
Die Hübsche lebte seit Februar 2007 bei Michael & Brigitte. Als Gefährte hatte sie immer Barsoi von uns.
Wir danken Euch für die wunderbare lange Zeit, die Jasira bei Euch sein durfte.

Irish-Wolfhound-Hündinnen: THELMA und LOUISE

Irish-Wolfhound-Hündinnen: THELMA und LOUISE

10.05.2019

„Liebe Windhundhilfe,

als ich vor etwas über vier Jahren unter dem Foto von Thelma und Luis verlinkt wurde, wollten wir eigentlich nur einem Iren. Mein Mann, der noch nie einen Iren hatte sagte dann, dass man die zwei nicht trennen kann. Also angerufen, Probebesuch bei uns, Telefonat mit den Besitzern... Hotel gebucht und hingefahren. Es passte sofort. Als mein Mann mir sagte, dass wir die zwei mitnehmen, weinte ich vor Glück. Endlich wieder Iren in meinem Leben. Ich hatte das Glück mit dieser Rasse groß zu werden. Und auch die beiden waren traumhafte Hunde. Camping, Trubel, große Familie- nichts brachte sie aus der Ruhe. Unsere jüngste Tochter durfte mit ihnen laufen lernen, die Kinder sie als Kopfkissen benutzen. 2017 mussten wir die ältere von beiden-Thelma - mit 8,5 Jahren gehen lassen und es tat so unwahrscheinlich weh... Gestern war es dann soweit und Luise musste erlöst werden. Sie hatte Knochenkrebs und konnte nicht mehr aufstehen. Es tut so unwahrscheinlich weh und diese Worte zu schreiben schmerzt noch mehr. Wer einmal einen Iren hat weiß, dass sie besonders sind, Seelenhunde eben. Sie ist schnell und friedlich auf meinem Schoß eingeschlafen. Danke euch fürs Vermitteln und euer Vertrauen in uns.“

Nun sind beide wieder vereint.
Liebe Antje und Familie, vielen Dank für alles!

Afghanen-Hündin: INJAH

Afghanen-Hündin: INJAH

29.04.2019

Viel zu früh mit knapp 11 Jahren hat Injah ihre letzte Reise angetreten. Wir danken ihrer lieben Besitzerin für das schöne Leben, das sie bei ihr haben durfte.

Saluki-Hündin: Shirin (ehemals Rita)

Saluki-Hündin: Shirin (ehemals Rita)

15.04.2019

Unsere Shirin musste gehen. Ihr Frauchen hat uns einen Nachruf geschickt.
Wir sind sehr glücklich, dass wir solche Plätzchen in unseren Reihen haben.
Vielen Dank für alles Hannelore.


"Ach Shirin, mein über alles geliebtes Shirinchen ...
Ich will nicht glauben, dass du nun fort bist.
Es ist still hier - ohne dich .... so furchtbar leer - ohne dich.
Jeder Augenblick mit dir war von unendlichem Wert.
Ich vermisse dich!

Johannes vermisst dich!

Es tut so weh! Du fehlst hier sehr!
Die Jahre mit dir waren voll schöner Erlebnisse, voller Liebe, voller Glück!
Deine Freundschaft war ein großes Geschenk!
Ich bin dankbar für die Zeit, in der ich dein Mensch sein durfte!
Und ich hoffe so sehr,  dass du glücklich warst bei mir.
Ruhe in Frieden, meine geliebte Shirin

Liebe Windhundhilfe,
am 10. Oktober 2008 vertrauten Sie mir Shirin an. Sie hat unser Leben so sehr bereichert. Danke dafür!
Am 15. April 2019 starb Shirin. Sie wäre am 23. Juni 2019 15 Jahre alt geworden.
Liebe Grüße
Hannelore“

Afghanen-Rüde: RANSHI

Afghanen-Rüde: RANSHI

13.04.2019

Ranshi zog im Mai 2009 zu Hannerose und ihrem Mann. Dort lebte ein weiterer Afghanen-Rüde, Balou, der sein bester Freund wurde. Als dieser dann im Herbst starb, konnte man zusehen, wie Ranshi immer mehr abbaute. War Balou doch sein Fels in der Brandung.
Nun ist unser Ranshi nicht mehr und sein Frauchen trauert sehr.
Liebe Hannerose, wir danken dir von Herzen für die zehn guten Jahre, die Ranshi bei dir haben durfte!

Whippetrüde: ZIPPO

Whippetrüde: ZIPPO

12.04.2019

Auch unser kleiner Zippo mußte sich von seinen zwei Menschen verabschieden.
Seit Juli 2011 durfte der damals 5 Jahre alte Whippet bei Wolfgang & seiner Frau leben.
Er lebte dort wie ein König und wurde auch im Scherz immer so genannt.
Wolfgang schrieb uns:
„Zippo hatte eine sehr schwere unheilbare Nierenerkrankung. Am Freitag haben sie vollends total versagt, gab keinerlei Hilfe mehr für ihm, dann musste ich ihn schweren Herzens gehen lassen.
Ich bin sehr traurig.“
Wir danken Euch für dieses schöne Whippetleben!

Barsoi-Hündin: Käthe

Barsoi-Hündin: Käthe

08.04.2019

Gestern hat sich Käthe auf den Weg machen müssen.
Seit Juli 2013 lebte sie bei Alex & Nadja und ließ es sich gut gehen. Wie man sehen kann, war sie mit ihren Barsoi-Freundinnen sehr glücklich.
Alex schreibt:
„Ihr erster Freilauf war nach nur einer Woche. Käthe ist immer bei uns geblieben, selbst wenn Rehe den Weg gekreuzt haben. Der Goldschatz, der die Leine nicht wirklich brauchte, außer als Deko. .... Sie hinterlässt eine Lücke.“
Im September wäre sie 11 Jahre alt geworden.
Vielen lieben Dank für alles!

Podenco-Canario-Rüde: PORTO

Podenco-Canario-Rüde: PORTO

28.03.2019

Christianes Pinto ist tot!
Sie übernahm ihn im Juni 2005. Der Bub hatte Glück und durfte dort fast 14 schöne Jahre verbringen – Wahnsinn, welch Geschenk.
Lieben Dank für alles!

„Farewell.... Mi mejor amigo,
mein einzigartiger (Herzens-) Jäger, Podi Pinto,

Keiner kannte mich besser als Du,
17 Jahre...

du warst eine ganz besondere Persönlichkeit, souverän, selbstbewusst, zielstrebig, unabhängig und dabei so grenzenlos liebevoll...
bis zuletzt....

Grüß' meine Lieben im Regenbogenland....Auch wenn ich mich jetzt schon nach Deinen ausdrucksvollen Bernsteinaugen und den fuchsroten, stets wachen Pomnestüten-Ohren sehne, fühle ich, dass Du nicht wirklich fort bist, in meinem Herzen lebst Du weiter....

Whippet-Rüde: FRITZI

Whippet-Rüde: FRITZI

28.03.2019

Viel zu früh musste unser Fritzi gehen.
Vielen Dank für die schönen Jahre, die er bei seiner Familie haben durfte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen