News [ Archiv ]


24.11.2017 - News



Und schaut mal die schöne Tilly.
Vielen lieben Dank an Ilona & Mann!

» weitere Info / Fotos



24.11.2017 - News



Von unserer Fatima haben wir auch noch schöne Bilder gefunden. Sie hat ein echte Traumzuhause bei Moni und Reimund...

» weitere Info / Fotos



24.11.2017 - News



Nachdem unser Patenafghane Gottfried kürzlich verstorben ist, freuen wir uns umso mehr über Nachrichten von seiner Schwester, die immer noch so allerhand Schabernack treibt:
".Hier die Angie mit der neuen Frisur, ist sie nicht hübsch!
Ueberhaupt die Angie ist ein goldiger Hund! Eigentlich wollte ich ja keinen Hund mehr, weil ich einmal Wellness-Ferien machen, oder mit der Bahn verreisen wollte. Nun ist sie ein Jahr bei uns, und wir freuen uns jeden Tag mit ihr. Das Leben mit ihr zusammen ist schön und wir hätten so viel verpasst hätten wir sie nicht aufgenommen. (was sind schon Wellnessferien, gegen Spaziergänge im Wald).Was uns am meisten erstaunt ist, wie Angie auf alles so neugierig zu geht, gar nicht ängstlich ist, und sich freut an den Ausflügen, im Gartenkaffee will sie kaum heim, all die anderen Hunde, die Kinder, sie spitzt neugierig die Ohren und sieht um sich. so als wäre das für sie alles selbstverständlich und sie freut sich und ist freundlich mit allen Leuten, und kaum ist sie zuhause rennt sie im Garten und bellt vor Vergnügen, und ist froh ist ihr Garten und ihr Haus noch da, sie ist einfach nur glücklich und freut sich am Leben. Wenn man an den Anfang denkt, wo alles, aber auch alles für sie neu war, ist das schon erstaunlich was sie alles gelernt hat. Ich schreib Dir das, damit Du siehst wie gut auch ein alter Hund platziert werden kann (Angie war noch nie beim Tierarzt, war nie krank) und sie ist Dir sicher dankbar für ihr neues Leben. Hoffen wir, dass sie uns noch lange erhalten bleibt.
Das einzig Unangenehme ist das, dass sie keine Fremden in ihrem Haus und Garten duldet, sie bellt unaufhörlich und schnappt auch zu, alle Versuche blieben vergebens, wir haben das so gelöst, dass sie, wenns kurz ist, im Auto schlafen geht (das macht sie gern) oder halt in meinem Büro auf den Diwan muss. Wir haben eine Nachbarin, die Angie begrüsst die immer freundlich, weddelt und will gestreichelt werden, aber kaum will die Nachbarin in den Garten wird sie verbellt und verknurrt und das tönt alles andere als freundlich und in ihr Haus soll die ja nicht kommen. Warum sie das tut ist uns ein Rätsel! Aber wir haben uns damit abgefunden, weil uns einfach nichts mehr einfällt.
Ganz herzliche Grüsse aus der Schweiz
Ursula"
Lieben Dank an Ursula & Roland

» weitere Info / Fotos



23.11.2017 - News



Schöne Nachrichten von Bruno (vermittelt Oktober 2010):
"Endlich hatte ich ein wenig Zeit um Fotos von Bruno zu laden und dir zu senden. Gestern habe ich noch ein paar aktuelle gemacht.
Wie bereits am Telefon gesagt, geht es Bruno soweit ganz gut.
Bis zu seinem 8/9 Lebensjahr war er ein Jagdhund durch und durch. Wenn man(n)/frau mit Herzblut sieht, wie 2 Barsoi-Rüden und eine kleine Mischlingshündin (unsere Lusy) jagen, dann weiß man was wir Menschen diesen Hunden verwehren, wenn sie fast ausschließlich an der Leine spazieren gehen. Ich habe aber immer den Anspruch so viel Freiheit wie möglich. Klar, man muss dafür auch die passenden Gebiete zur Verfügung haben. Man hat mich aus einschlägigen Kreisen vor den vielfältigen Gefahren (Verletzungen, plötzlicher Herztod und überhaupt wird der Hund früh sterben, wenn er jeden Tag jagt) gewarnt, ich konnte und wollte es den Hunden nicht versagen. Meine Aufgabe war, geregelte Abläufe in einigermaßen gesicherten Gebieten (ohne Reh-, Rot- und Schwarzwild) zu trainieren. Und das ist mir auch nach 2-3 Jahren gelungen. Die zwei Jungs waren abruf- und rückrufbar. So war es möglich, dass sie nie mehr lange weg blieben. Bei Adasha hat die Ausbildung lediglich ½ Jahr gedauert.
Heute sind die Zeiten der großen Jagten vorbei, jetzt sind es nur noch kleine kurze Scharmützel, ohne Ehrgeiz, für wirklich dreiste Kaninchen oder Nachbars Katze. Spaziergänge sind eher gemütlich und werden von Brunos (ich ruf ihn Hasimann) Tageslust, Außentemperatur, und den euch bekannten Umständen absolviert. Aber 3 x täglich muss schon sein, plus die eine oder andere Pinkelrunde im Garten.
Na ja, und dann waren und sind da noch die Weibergeschichten. Leute, das ist schlimmer als Jagdtrieb. Ich habe mich damals gegen eine Kastration entschieden und hatte auch so meine Gründe. Und dann ist es auch dabei geblieben. Heute würde meine Entscheidung wohl anders ausfallen.
Vielleicht ist Bruno da speziell, aber jetzt im fortgeschrittenen Alter legt er doch so ein bisschen den Charakter eines Beamten an den Tag und bestimmt so unseren Tagesablauf. Es muss alles nach seinen „Vorschriften“ gehen. Für Streichel- und Kuscheleinheiten hat er eigens für mich ein Ruf-Kommando entwickelt: ein ganz kurzes hohes Bellen, erst 1x, dann noch 2-3x hintereinander, die dann in einen Jammerton enden. Wenn ich dann um die Ecke gesaust komme, gibt er auf dem Rücken liegend den Witzeklon. Das Startzeichen für „los legt dich aufs Hundebett und kraul mich durch“. Ich liebe es und ihn natürlich auch.
Liebe Grüße
Sonja"
Vielen lieben Dank!

» weitere Info / Fotos



22.11.2017 - News



Unser Tierarzt war gestern echt gestresst. Erst die vernichtende Diagnose für Emmi - sie ist samt Diagnose bereits online - dann der Kampf um unsere alte Mira und nebenbei sucht auch noch ein zwejähriger, wunderschöner Barsoibube namens Lisander ein neues Zuhause. Aber nun zu unserer Mira:
Mira wird im Januar zwölf Jahre alt. Wir kennen sie seit ihrem fünften Lebensmonat. Damals kam sie gemeinsam mit vier ihrer Geschwistern zu uns in Pflege. Mira fand ein liebevolles Zuhause, hatte ein wunderschönes Leben - bis völlig unerwartet ihr Frauchen aus dem Leben gerissen wurde und Mira im Januar diesen Jahres zu uns zurück kam. Erneut fand sie bereits eine Woche darauf eine neue Familie, die sich nun leider wieder von ihr trennen mußte.
Mira wird jetzt bei uns bleiben.
Gestern war sie im OP, Zahnsanierung, Kastration, Entfernung Mamatumore - zu Letzterem kam es nicht mehr, nach der Kastration sackte ihr Kreislauf zusammen. Unsere Docs kämpften um Miras Leben und gewannen. Gott sei Dank. Nun hat sie ihre Mamatumore immer noch, aber da sie kastriert ist, kann nicht mehr viel passieren, hoffen wir.
Sie läuft schon wieder in den Garten, frißt und schmust und wir haben beschlossen, jetzt geht es nur noch aufwärts mit unserer Mira.
Es wäre zu schön, wenn sich ein paar Patentanten und -onkels finden würden.

» weitere Info / Fotos



22.11.2017 - Hundeliste


Afghane
2 J. Rüde, creme-apricot (Sunny)
4 J. Rüde, blau-brindle domino (Najim)
4 J. Rüde, creme (Alex)
6 J. Rüde, blond m. Schattenmaske (Massud)
2,5 J. Afghanen-Jagdhund-Mix-Rüde (Emil)
3 J. Hündin, black & tan (Cheri)
3 J. Hündin, gold m. Schattenmaske (Doris)

Barsoi
1 J. Rüde, weiß (Wölkchen)
2 J. Rüde, weiß mit schwarzem Mantel (Joker)
4,5 J. Hündin, schwarz-weiß (Milana)
6 J. Rüde, tricolor (Hannes)

Greyhound
2 J. Rüde, sandfarben (Emmet)
4 J. Rüde, weiß mit schwarzen Platten (Penny)
4 J. Hündin, weiß, rotgestromte Platten, blauer Überflug (Pretty)

Irish Wolfhound
4 J. Rüde, grau (Faolan)

Magyar-Agar
8 J. Rüde, weiß mit gestromten Platten (Rani)

Saluki
9 J. Hündin, grau-grizzle (Milla)
4 J. Rüde
10 J. Rüde, creme (Shayan)

Sloughi
7 J. Rüde, sandfarben m M.

Whippet
1 J. Rüde, sand mit blauer Stromung und weißen Abzeichen (James)
1 J. Rüde, blaugestromt (Berte)
1 J. Hündin, blaugestromt (Elvira)
2 J. Rüde, weiß mit rotgestromten Platten (Milow)
4 J. Rüde, weiß mit schwarzen Platten (Momo)

Windhund
3-4 J. Hündin, schwarz (Emmi)





22.11.2017 - Patenhunde
Barsoi-Hündin: MIRA
Barsoi-Hündin: MIRA

Mira wird im Januar zwölf Jahre alt. Wir kennen sie seit ihrem fünften Lebensmonat. Damals kam sie gemeinsam mit vier ihrer Geschwistern zu uns in Pflege. Mira fand ein liebevolles Zuhause, hatte ein wunderschönes Leben - bis völlig unerwartet ihr Frauchen aus dem Leben gerissen wurde und Mira im Januar diesen Jahres zu uns zurück kam. Erneut fand sie bereits eine Woche darauf eine neue Familie, die sich nun leider wieder von ihr trennen mußte.
Mira wird jetzt bei uns bleiben.
Gestern war sie im OP, Zahnsanierung, Kastration, Entfernung Mamatumore - zu Letzterem kam es nicht mehr, nach der Kastration sackte ihr Kreislauf zusammen. Unsere Docs kämpften um Miras Leben und gewannen. Gott sei Dank. Nun hat sie ihre Mamatumore immer noch, aber da sie kastriert ist, kann nicht mehr viel passieren, hoffen wir.
Sie läuft schon wieder in den Garten, frißt und schmust und wir haben beschlossen, jetzt geht es nur noch aufwärts mit unserer Mira.
Es wäre zu schön, wenn sich ein paar Patentanten und -onkels finden würden.

» weitere Info / Fotos



22.11.2017 - Vermittlung Windhunde
Barsoi-Rüde: LISANDER
Barsoi-Rüde: LISANDER

Dieser wunderschöne Bub braucht eine neue Bleibe. Lisander ist zwei Jahre alt und mag alle Menschen. Da er bisher ein relativ freies Leben hatte (rein und rausgehen konnte, wann er wollte), suchen wir für ihn ein Zuhause mit Garten. Ohne Katzen!

» weitere Info / Fotos



22.11.2017 - Vermittlung Windhunde
Windhund-Hündin: EMMI
Windhund-Hündin: EMMI

Auf circa drei bis vier Jahre hat unser Doc diese süsse Maus geschätzt. Sie heißt Emmi, kam einst unter ein Auto, sass dann im Tierheim und ist nun bei uns. Gestern waren wir zum Röntgen, weil ihr linkes Hinterbein völlig deformiert ist.
Das Ergebnis ist wie gedacht, man kann nichts mehr retten. Obendrein ist die Hüfte auch noch kaputt, war einige Male gebrochen, Ober- und Unterschenkel ebenso und da alles wild zusammengewachsen ist, sieht es beim Laufen auch genauso aus.
Emmi ist ansonsten guter Dinge, eine sehr fröhliche schwarze Schönheit, die auch wild toben kann. Wir suchen warmherzige Menschen mit vorhandenem Tobe- und Kuschelpartner für Emmi!
(bitte keine Münchhausen-Syndrom-Menschen, die Emmi als Vorführobjekt für diverse Tierarztbesuche verwenden)

» weitere Info / Fotos



20.11.2017 - News



Jedes Jahr hegen wir die Hoffnung, dass dieses Mal die Vorweihnachtszeit eine ruhige, gemütliche wird. Jedes Jahr ein Trugschluss.
Und so haben wir morgen einen Termin mit unserer alten Barsoiline Mira, die wir Donnerstag übernahmen, Zahnsanierung angesagt, eher Kiefersanierung, alles geschwollen, sie bekommt seit Donnerstag Antibiotika und Schmerzmittel, wir werden noch ausführlich berichten, sie wird ins Patenprogramm gehen, hat mit knapp zwölf Jahren ein sicheres Zuhause für den Rest ihrer Tage verdient.

Ebenfalls am Donnerstag kamen die Greyhounds Penny und Pretty, beide sind jetzt online.

Am Samstag haben uns Phil und Lisa (vielen herzlichen Dank fürs Fahren!) noch einen Windhund gebracht, der in einem Tierheim sass. Emmi wurde irgendwann einmal von einem Auto angefahren, geht ebenfalls morgen mit zum Doc, um das mal Röntgen zu lassen. Obgleich wir vermuten, dass unser Doc da auch nichts mehr zaubern kann. Aber wir wollen es ja genau wissen. Rassezugehörigkeit: Keine Ahnung! Sie sieht aus, wie ein zu klein geratener Chortaj und ihr linker Hinterlauf ist pure Matsche.
Auch über sie mehr, wenn wir mehr haben.

Ja, bei uns sammeln sich die Alten, die Blinden und die Beinversehrten. Auch dieser Herr hier wartet nun schon fast ein Jahr auf ein Zuhause. Für uns völlig unverständlich. Joker ist toll. Punkt. Und er darf uns ruhig weiter beim ersten Morgenkaffee so anschmachten, vor allem, wenn plötzich alle Barsoibesitzer bei seinem Anblick in Zukunft spontan lange Wandertouren machen wollen:-)

» weitere Info / Fotos



20.11.2017 - News


Hier haben wir noch eine liebe Mail gefunden, bezüglich unserer News neulich:-)

Vielen lieben Dank, Nadine und Familie!!

"...Wir folgen sofort der eindeutigen Aufforderung zum Rapport!
Mit einem nicht so schönem Foto, dafür alle vollzählig drauf zu sehen:
IWI Hera Hausmeister, IWI Chester Essenklaumeister und Lala Komakuschel.
Alle wohlauf und munter!
Kurze aber ganz herzliche Grüße aus dem Harz, Nadine."

Tolles Foto, chillige Bande:-)

» weitere Info / Fotos



20.11.2017 - Vermittlung Windhunde
Greyhound-Rüde: PENNY
Greyhound-Rüde: PENNY
Der vierjährige Penny ist auf der Suche nach einem kuscheligen Zuhause.
Penny ist ein sehr ruhiger, sehr verschmuster Grey, der beim Anblick unserer Küchenbande (Windspiele) spontan Herzchen in den Augen hatte.
Sein primäres Ziel ist, ganz nah bei seinem Menschen zu sein, selbst wenns umbequem wird :-) Ein sehr gelassener, gemütlicher Charakter, was aufgrund seiner Farbe eher ungewöhnlich ist.

» weitere Info / Fotos



20.11.2017 - Vermittlung Windhunde
Whippet-Junghunde
Whippet-Junghunde
Elvira und Berte (links Elvira) sind ein Jahr junge Geschwister.
Sie suchen ein neues Zuhause, nicht gemeinsam, aber auch nicht als Einzelhund.
Sie sind beide altersgemäss verspielt und unbeschwert-fröhlich.
Haus mit Garten, Kindern, anderem Windhund (Grey, Whippet, Windspiel) bevorzugt.

» weitere Info / Fotos



20.11.2017 - Vermittlung Windhunde
Greyhound-Hündin: PRETTY
Greyhound-Hündin: PRETTY

Die vierjährige, kastrierte Pretty ist bereits seit einigen Tagen bei uns. Sie ist eine unbekümmerte, fröhliche Hutzel, die lustig durch den Garten rast und sich langsam an ein normales Leben gewöhnt. An die Kleinhunde ihrer Pflegemama hat sie sich mittlerweile gewöhnt, jedoch Katzen gehen gar nicht.


» weitere Info / Fotos



20.11.2017 - News



Immer wieder erreichen uns Anrufe, Mails etc., dass im Tierheim Ladeburg ein Saluki-Pärchen auf ein Zuhause wartet
Alina & Edwin sind ca. ein Jahr alt. Alina ist sandfarben und Edwin black & silver.
Die beiden werden auch getrennt vermittelt.
Sie stammen aus einer Beschlagnahmung und sind mittlerweile zur Vermittlung freigegeben.
Wir haben bereits unsere Hilfe angeboten, doch das Tierheim möchte uns die Tiere vorerst nicht auf einen Pflegeplatz geben, doch freut sich , wenn wir hier für die zwei Schätze Werbung machen.
Gerne dürfen Sie sich bei uns melden, wir beraten und unterstützen Sie nach Kräften - wäre es doch schön, wenn diese beiden noch vor Weihnachten ein eigenes Zuhause hätten!

» weitere Info / Fotos



20.11.2017 - News



Über Nachrichten von dem kleinen Tinto (ehemals Vongo, vermittelt Juni 2005) und seinem Frauchen Ruth haben wir uns sehr gefreut:
"Mein kleiner Bub begleitet mich noch immer Tag und Nacht.
Dass wir uns lange nicht getroffen haben lag wohl daran, dass das Sommerfest mal ausgefallen ist, ein andermal war ich leider verhindert.
Tinto hatte einen Bandscheibenvorfall 6./7. Halswirbel, der vom Tierarzt nicht erkannt wurde.
In der Tierklinik machte man mir nach CT und MRT eine düstere Prognose: das Nervenwasser ist aus dem Nervenstrang der Wirbelsäule ausgetreten, von einer Operation riet man mir ab.
Ich fand einen guten Tierarzt und eine gute Physiotherapeutin und zusammen konnten wir ihn wieder sehr gut mobil machen.
Dies ist nun über 1 Jahr her und ich bin glücklich und dankbar, dass ich mein Schätzchen noch habe.
Mit herzlichen Grüßen
Ruth mit Tinto"
Einfach schön, wenn die Liebe hundelebenslänglich hält.
Vielen herzlichen Dank!

» weitere Info / Fotos



19.11.2017 - News



Heute war noch so ein seltener Tag wie gestern...
Unser Snoopy bekam Besuch.
Uns bislang unbekannte Menschen (wir geben ja zu, dass wir uns bei neuen Leuten immer etwas anstellen), die sich aber durch nichts abhalten ließen: Im Vorfeld sich zutexten ließen, was ein Afghanen und v.a. dieser für Probleme mit sich bringt, geduldig die Vorkontrolle abwarteten, noch geduldiger darauf warteten bis wir uns dann endlich wieder zurückmeldeten.
Auf die Frage dann: Warum Snoopy? - das ist eben meiner, er ist anders, aber genau richtig.
Liebe Diana und Family, Euer Besuch war schön und wir hatten ein gutes Gefühl Euch den Buben mitzugeben. Wir wünschen uns von Herzen, dass Ihr aneinander Freude habt.
Auch freuen wir uns schon auf die ersten Bilder.
Achso: Snoopy hat nun ein Frauchen mit Lebensgefährten und Windhunderfahrung, zwei große fast erwachsene Jungs, Haus und eingezäuntem Garten.
Es ist schön, auch mal neue Leute für diese besondere, wenn auch etwas aufwendige Rasse zu finden.

» weitere Info / Fotos



19.11.2017 - Ehemalige
Afghanen-Rüde: SNOOPY
Afghanen-Rüde: SNOOPY

Heute war noch so ein seltener Tag wie gestern...
Unser Snoopy bekam Besuch.
Uns bislang unbekannte Menschen (wir geben ja zu, dass wir uns bei neuen Leuten immer etwas anstellen), die sich aber durch nichts abhalten ließen: Im Vorfeld sich zutexten ließen, was ein Afghanen und v.a. dieser für Probleme mit sich bringt, geduldig die Vorkontrolle abwarteten, noch geduldiger darauf warteten bis wir uns dann endlich wieder zurückmeldeten.
Auf die Frage dann: Warum Snoopy? - das ist eben meiner, er ist anders, aber genau richtig.
Liebe Diana und Family, Euer Besuch war schön und wir hatten ein gutes Gefühl Euch den Buben mitzugeben. Wir wünschen uns von Herzen, dass Ihr aneinander Freude habt.
Auch freuen wir uns schon auf die ersten Bilder.
Achso: Snoopy hat nun ein Frauchen mit Lebensgefährten und Windhunderfahrung, zwei große fast erwachsene Jungs, Haus und eingezäunten Gartem.
Es ist schön auch mal neue Leute für diese besondere, wenn auch etwas aufwendige Rasse zu finden.

» weitere Info / Fotos



18.11.2017 - News



Auch von Schwesterchen Quintina (vermittelt Mai 2017) gibt es, dank Andrea, die ein "Bsüchle" gemacht hat, Bilder.
Die kleine Azi-Dame lebt bei unserem Azi Franzi (vermittelt Juni 2010), einer Katze und unserer Karin.
Quintina findet alles schon ziemlich gut...danke Karin!

» weitere Info / Fotos



18.11.2017 - News



Fotos gibt's von unserem Azi Quadir (vermittelt August 2017)!
Wir sind so dankbar und froh, dass sich Simone diesem süßen Buben angenommen hat, denn es gibt viel zu wenig Liebhaber für die Azis, die noch so ganz ursprünglich aussehen.
Naja und Quadir ist auch ein nicht ganz einfaches Kaliber....
Schön, dass auch er seinen Platz gefunden hat!

» weitere Info / Fotos



18.11.2017 - Ehemalige
Afghanen-Hündin: DODO

Heute war ein besonderer Tag:
Unsere Dodo bekam Besuch.
Dodo? Ja es gibt so einige Windhunde bei uns, die zwar ein Zuhause suchen und nicht auf der Homepage zu finden sind.
Aber dennoch rufen manchmal die richtigen Menschen an und dann freuen wir uns umso mehr.
Heute war es unsere Heike mit Mann (den wir endlich auch mal kennenlernen durften :)).
Wir glauben ja, dass unsere Dodo dort genau das Plätzchen gefunden hat, das sie braucht.
Ach so Dodo ist eine einjährige Afghanen-Hündin.
Für so junge Hunde einen Platz zu finden, ist für uns besonders schwierig, denn es soll ja ein Platz fürs Leben sein...
Danke Heike & Stefan!





18.11.2017 - News



Heute war ein besonderer Tag:
Unsere Dodo bekam Besuch.
Dodo? Ja es gibt so einige Windhunde bei uns, die zwar ein Zuhause suchen und nicht auf der Homepage zu finden sind.
Aber dennoch rufen manchmal die richtigen Menschen an und dann freuen wir uns umso mehr.
Heute war es unsere Heike mit Mann (den wir endlich auch mal kennenlernen durften :)).
Wir glauben ja, dass unsere Dodo dort genau das Plätzchen gefunden hat, das sie braucht.
Ach so Dodo ist eine einjährige Afghanen-Hündin.
Für so junge Hunde einen Platz zu finden, ist für uns besonders schwierig, denn es soll ja ein Platz fürs Leben sein...
Danke Heike!

Leider erst sehr spät fand unsere Sara (vermittelt März 2017) einen Platz fürs Leben.
Aber besser spät als nie.
Liebe Ursula & Mann, was täten wir ohne die alten Afghanen-Liebhaber.

» weitere Info / Fotos



16.11.2017 - News


Dann haben wir heute noch zwei neue Schätzle übernommen.
Eine alte Barsoiline, die nächsten Freitag Rundumsanierungstermin bei unserem Doc hat und ein vierjähriges Greybüble. DANKE an Monika fürs Fahren!
Das Greyle ist superlieb, wieder einer, der gleich Herzchen in den Augen hatte beim Anblick unserer Küchenbutzis:-) Sein Name ist Penny und hier ist er.

» weitere Info / Fotos



16.11.2017 - News



Bereits am Freitag letzter Woche zog Tyrion in sein neues Zuhause, genau zwanzig Kilometer weiter:-)
Dort hat er einen IW-Mix-Freund und zwei ganz liebe Menschen.
Wir freuen uns, dass Tyrions Umzug so reibungslos geklappt hat und wünschen euch alles, alles Liebe!

Tyrions neues Herrchen schrieb:
".... sitze hier am Küchentisch und Tyrion kullert unterm Tisch.

Die Fahrt war problemlos. Wir sind dann eine Runde gelaufen und ins Haus. Johnny hat etwas gebrummt und einmal in der Küche gab es halt mal kurz einen Tumult. Aber wenn ich dran denke, wie es damals war, als Johnny ins Haus kam, ist das echt harmlos.
Der Tyrion ist ein ganz klasse Kerl und wir freuen uns sehr. Vielen Dank, dass Sie an uns gedacht haben.

Grüße aus dem Schwarzwald

Gerhard"


» weitere Info / Fotos



16.11.2017 - News



Der kleine James ist reserviert und wird ein total tolles Zuhause bekommen. Leider kann dieses ihn erst in knapp vier Wochen aufnehmen, aber das bissle Zeit geht schnell herum und - auf so ein Zuhause lohnt sich das Warten. Wir freuen uns, dass unser kleiner Mann so ein tolles Weihnachtsgeschenk bekommt. Sein neuer Kumpel (ebenfalls ein iWi-ler) wird auch Augen machen!

Von Barsoi Hannes gibts ein Foto - ein sehr außergewöhnlicher Rüde, der innen und außen tadellos schön ist.

» weitere Info / Fotos



16.11.2017 - News


Und noch jemand, hihi.

Christine schreibt:
"Liebe Ellen,
dem Aufruf will ich gleich folgen und ein Lebenszeichen von Kay schicken.
Handyfoto, er ist nicht fotofreundlich.
Aber wohlauf mit seinen fast 13,5 Jahren.
Hat gerade zu abend gespeist, Leberwurststulle vor dem Menue ist Pflicht - sonst ist dicke Luft im Haus. Drei bis vier Stunden Ausgang am Tag sind auch Pflicht- Richtung und Dauer bestimmt er weiterhin. Voll-Rüden sollen ihm nach wie vor nicht zu nahe kommen, wenn große in Sicht sind wechselt er die Strassenseite oder verzieht sich in die Büsche. Als Pflicht sieht er es auch an, alle Hauseingänge zu markieren - meine Beliebtheit in der Gegend ist daher durchwachsen.
Er hat sich etwas zur Nachteule entwickelt, senile Bettflucht vielleicht?
Kontrolliert jedenfalls nachts regelmässig ob ich noch im Bett bin.
Zur Ruhe kommt er aber morgens wenn ich das Bett verlassen habe und er es bezieht. Beide - geht aus seiner Sicht gar nicht. Es bliebe auch wenig Platz für mich.
Seine Ausfallerscheinungen haben sich gelegt, seit er täglich Medikamente kriegt, auch gegen Schmerzen, die er sicher in den Hinterläufen hat.
Er stakst sehr O-beinig, schafft aber die Stufen im Haus noch.
Soweit der Kurzbericht, bald mehr von mir.
lieben Gruss, christine und kay"

Auch dir vielen lieben Dank!!

» weitere Info / Fotos



16.11.2017 - Ehemalige
Irish-Wolfhound-Mix-Rüde: TYRION
Irish-Wolfhound-Mix-Rüde: TYRION

Bereits am Freitag letzter Woche zog Tyrion in sein neues Zuhause, genau zwanzig Kilometer weiter:-)
Dort hat er einen IW-Mix-Freund und zwei ganz liebe Menschen.
Wir freuen uns, dass Tyrions Umzug so reibungslos geklappt hat und wünschen euch alles, alles Liebe!

» weitere Info / Fotos



16.11.2017 - News



Und schon gibt es liebe Menschen, die auf unsere gestrigen News reagieren:-)

Astrid schreibt:
"Liebe Ellen, euer Wunsch ist mir Befehl. Hier eine kleine Mail von unserem Blaumann.
Er ist im September 8 Jahre alt geworden und somit der älteste IW, den wir haben.
Soweit sind keine nennenswerten Beschwerden vorhanden. Alles geht etwas langsamer und die Knochen sind nicht mehr so fit, wie sie einmal waren. Er genießt sein Einzelleben. Vor kurzem ist seine Bauchwärmerin verstorben, siehe Foto. Das hat ihm doch etwas zu schaffen gemacht, denn unser Kater legt sich zwar auch zu ihm, aber nicht so an ihn gekuschelt. Ansonsten verläuft das Leben in ruhigen Bahnen, auch wenn man den Tag nicht vor dem Abend loben soll. Wir wünschen dir und deinen Schützlingen alles Gute und liebe Grüße an euch alle, ASTRID "

Vielen herzlichen Dank und dass ihr ihn noch ein paar Jährchen um euch habt!

» weitere Info / Fotos



16.11.2017 - Vermittlung Windhunde
Barsoi-Rüde: HANNES
 Barsoi-Rüde: HANNES
Er ist sechs Jahre alt und wünscht sich ein Zuhause mit Garten. Hannes ist verträglich mit großen und kleinen Hunden, auch mit Katzen kann der hübsche Bub zusammenleben. Hannes lebt aktuell in einem großen Rudel aus verschiedenen Windhunden und hat auch mit Windspielen kein Problem.

» weitere Info / Fotos



15.11.2017 - News



Wir sind gerade mal wieder mit Verwalten beschäftigt...
In diesem Zusammenhang möchten wir unsere Mitglieder und Besitzer an Verschiedenes erinnern:
-Mitgliedsbeitrag
-Schutzvertrag
-Schutzgebühr
Falls davon etwas noch nicht fehlt, bitte noch vor Jahresende erledigen.
Weiterhin ist es für uns schön, wenn wir ab und zu Nachricht und ein paar Bilder von unseren Ehemaligen bekommen. Dann wissen wir, dass es ihnen gut geht. Auch ist es für uns durchaus von Interesse, wenn ein Ehemaliger verstorben ist.
Sehr viele unserer Ehemaligen machen das sowieso, aber auch den wenigen hinterher zu telefonieren ist zeitaufwendig.
Die modernen Menschen quälen wir gerne über WhatsApp, da kann man so gut sehen, ob und wann der andere die Nachricht gelesen hat :).
(Uns ist natürlich schon klar, dass viele Menschen etwas anderes vor haben, als dauernd mit ihrem Tierschutzverein Kontakt zu haben, doch einmal im Jahr muß sein).

Tolle Nachrichten bekamen wir von
Indy & Vishnu (vermittelt Juni 2016):
"Hallo, uns geht es gut, den Hunden noch viel besser, die sind aber den ganzen Tag mit Bewachen beschäftigt oder sie schlafen. Sie haben auch schon einmal Einbrecher verjagt, nachdem diese die Tür schon aufgebrochen hatten, als wir nicht zu Hause waren.
Indy bleibt ein eigensinniger Esel, ist aber sehr verschmust.
Auf der Rennbahn waren wir auch schon ein paar mal, das ist das Größte für sie.
Das Fell ist auch schon ganz doll gewachsen und nimmt Unmengen an Schmutz auf...."
Vielen lieben Dank für den authentischen Bericht und die wunderbaren Bilder!

» weitere Info / Fotos



14.11.2017 - News



Traurige Nachrichten erreichten uns letzte Woche: Unser Paten-Afghane Gottfried ist tot!

Sein Frauchen schreibt:
Gottfried
*02.08.2005 - 08.11.2017*
Als der Regenbogen verblasste, da kam der Albatros und er trug mich mit sanften Schwingen weit über sieben Weltmeere. Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichts. Ich trat hinein und fühlte mich geborgen.Ich habe euch nicht verlassen, ich bin euch nur ein Stück voraus. (Verfasser unbekannt)
Fast ein Jahr lang hat Rubi - den meisten von euch besser als Gottfried bekannt - bei uns an der Nordsee seinen verdienten Lebensabend genossen. Vom ersten Augenblick an hat mich das weiße Männlein mit seinem Kamel-Wackel-Stackel-Gang verzaubert und wir haben uns gleich super vertragen. Ich kann nicht behaupten, dass er jeden Hund und jeden Menschen auf Anhieb gemocht hat, aber zu den meisten war er freundlich. Die Windspiele sind ganz ausgezeichnet mit ihm ausgekommen. Mit ihnen hat Rubi auch die Leidenschaft für's Indoor-Pinkeln geteilt. Ich will nicht verschweigen, dass ich mir in diesem Jahr den "goldenen Wischeimer" verdient habe ;) Rubi hat die Spaziergänge und den Strand geliebt. Auch als in diesen Sommer die Kräfte nachließen und die Spaziergänge nur noch sehr kurz ausfielen, gab es immer noch genug zu tun für den alten Mann. Er hat mich so gerne zum Einkauf begleitet, nicht zuletzt weil er sich immer etwas zum Naschen aussuchen durfte. Bei seinem Körpergewicht war Luft nach oben und so durfte Rubi sich nach Herzenslust mit den leckersten Sachen satt fressen. Mit Trofu konnte man ihn nicht so leicht an den Napf locken, aber mit gebratenen Hühnerherzen und dergleichen schon. Rubi war überwiegend gut gelaunt und hat uns oft zum Lachen gebracht. Viele Menschen sind seinem Charme erlegen. Mit durchaus ernst zunehmenden Gebell hat Rubi unsere Gäste erst erschreckt, aber sobald sie sich gesetzt hatten, ist er ihnen auf den Schoß gekrabbelt und zur Knutsch-Offensive über gegangen.
Rubi hatte eine fortgeschrittene Herzerkrankung und wir haben geahnt, dass er nicht mehr so sehr alt werden kann. Trotzdem kam sein Tod überraschend für mich, denn er war bis zum letzten Tag unauffällig und seit dem es kühler ist auch wieder recht aktiv. Noch wenige Stunden vor seinem Tod hatte er mit den anderen Hunden einen Riesen-Spaß am Zaun beim Passanten verbellen. Als später der Postbote kam und Rubi nicht "Gewehr bei Fuß" an der Pforte stand und dazu noch die kleine Hausmeisterin Gretel unter dem großen Buchsbaum an Rubi's Seite Alarm geschlagen hatte, wusste ich sofort, dass das kein gutes Zeichen ist. Ich habe Rubi ins Haus getragen, in sein Lieblingsbett gelegt und mit ihm gekuschelt bis er nach einer Weile in meinem Arm für immer eingeschlafen ist.
Wir werden unseren liebenswerten alten verrückten Stinkstiefel schmerzlich vermissen."

Liebe Andrea, wir danken Dir für das schöne Jahr, das Rubi bei Dir haben durften.
Auch möchten wir uns bei all
seinen Paten ganz herzlich für die Unterstützung bedanken.

» weitere Info / Fotos



12.11.2017 - News


Die kleine Sallymaus konnte kürzlich ihren dreizehnten Geburtstag feiern und wie man sieht, hat sie bei Heike ein superschönes Leben.

Vielen herzlichen Dank, liebe Heike!

» weitere Info / Fotos



12.11.2017 - News



Der kleine Bimo hat einen kuscheligen Schlafsack bekommen - liebe Andi, super - aber hey, ein zweiter Kumpel würde besser warmhalten, hihi.

Die Hoffnung stirbt ja zuletzt, gell.
Danke für die schönen Fotos, die wir geklaut haben:-)

» weitere Info / Fotos



11.11.2017 - News



Nachdem sich bislang niemand (weder ein Azawakh- noch ein sonstiger Liebhaber) für unseren tollen Imojar interessierte, haben wir uns heute mit seiner Pflegemama unterhalten und - Imojar darf bleiben. Er wird in unser Patenprogramm umziehen, das heißt, wir suchen für den alten Knaben Patentanten und -onkels.
Und, Ihr Lieben, wer mag uns bei den Oldies ein wenig unter die Arme greifen? Es kann doch nicht sein, dass die Alten immer bei uns hängen bleiben! Es muß doch noch irgendwo da draußen Menschen geben, denen beim Anblick eines so mitgenommenen, alten Schätzchens wie unser Imojar eines war, das Herz überläuft!

» weitere Info / Fotos



11.11.2017 - Vermittlung Windhunde
Whippetrüde: JAMES / reserviert
Whippetrüde: JAMES / reserviert

James ist ein Jahr jung.
Wir suchen für ihn ein Zuhause mit Herz - außerdem ein Muß: Mindestens ein vorhandener Windhund (bevorzugt Whippet) zum Toben, einen Garten und Zeit für den kleinen Bengel.

» weitere Info / Fotos



11.11.2017 - News



Auch ein paar Fotos von Bärbels neuem Zuhause müssen mal sein:-)
Die arme Christine hatte den vollen Stress mit ihr, da sie die ersten Nächte DRAUSSEN schlief und sich nicht ins Haus traute. Aber hier auf dem grünen Sofa auf der Terrasse gefiel es ihr wohl ganz gut, mittlerweile weiß sie aber die Vorzüge eines warmen, bullernden Ofens zu schätzen und liegt vornehmlich auf dem Kuschelsofa im Haus:-)
Dass wir für unsere scheue Bärbel überhaupt noch einen passenden Menschen gefunden haben, ist ein Wunder - und dass sich Bärbel dann schon nach einigen Tagen so wohl fühlt, ist einfach klasse.
Vielen, vielen Dank, liebe Christine, ihr passt hervorragend zusammen und wir wünschen dir nach all der Aufregung endlich wieder ruhigere Tage mit deinen beiden Hübschen!

Und falls wieder jemand was an den Fotos auszusetzen hat, ja, wir vermitteln bevorzugt an Menschen mit Villa und Park und ganztags Zuhause :-)

» weitere Info / Fotos



11.11.2017 - News



Überraschungspost von unserer Jule, die im September umzog:

"Liebe Ellen,

wie schnell die Zeit vergeht! Endlich habe ich ein paar Fotos zum Euch schicken. Ich hoffe, bei Euch geht es allen, Zwei- und Vierbeinern, gut.

Mein Engelchen Julie lebt sich immer besser ein.

Die normalen Kommandos (Sitz, Platz, Hier, etc.) hat sie nun gut gelernt. Gestern hat es auf einmal Klick gemacht und sie hat verstanden was “links” heisst :D
Seit zwei Tagen lasse ich sie auf unserer normalen Spazierstrecken frei laufen und sie hat unglaublich Freude sich die Füsse in ihrem Tempo (im gestreckten Galopp) zu vertreten.

Sie wird immer neugieriger und muss die neue Welt ganz genau erkunden. Dafür werden andere Sachen langsam zur Routine und verlieren an Stellenwert: Zugfahren ist nur noch halb so spannend, das Interessanteste dabei sind die Gutzis.

Seit zwei Wochen nehme ich sie zum Reiten mit, wenn wir einen kurzen Ausritt machen. Zu Beginn bin ich mit Julie und einem Pony spazieren gegangen. Es war aber für sie überhaupt keine Frage, dass da noch ein grosser Vierbeiner mitläuft. Von Anfang an ist sie neben den Ponys hergelaufen, als wäre es das normalste in der Welt und nun können wir zusammen reiten gehen.

Viele liebe Grüsse aus der Schweiz, Julie und Anna"

Liebe Anna, vielen herzlichen Dank - erstaunlich, was unsere Hunde so alles können, hihi. Bei uns muß man gar nix, außer kommen, wenn wir rufen. Auch weiterhin viel Freude mit Jule!!



» weitere Info / Fotos



11.11.2017 - News


Ein wunderschöner Schnappschuß vom wunderbaren Roy (verm. September 2011).

Vielen herzlichen Dank, liebe Nicole!

» weitere Info / Fotos



11.11.2017 - Patenhunde
Azawakh-Rüde: IMOJAR
Azawakh-Rüde: IMOJAR

Nachdem sich bislang niemand (weder ein Azawakh- noch ein sonstiger Liebhaber) für unseren tollen Imojar interessierte, haben wir uns heute mit seiner Pflegemama unterhalten und - Imojar darf bleiben. Er wird in unser Patenprogramm umziehen, das heißt, wir suchen für den alten Knaben Patentanten und -onkels.
Und, Ihr Lieben, wer mag uns bei den Oldies ein wenig unter die Arme greifen? Es kann doch nicht sein, dass die Alten immer bei uns hängen bleiben! Es muß doch noch irgendwo da draußen Menschen geben, denen beim Anblick eines so mitgenommenen, alten Schätzchens wie unser Imojar eines war, das Herz überläuft!

» weitere Info / Fotos



09.11.2017 - News


Wie wir diese Woche erfahren haben, ist auch die letzte "unseres" Afghanen-Wurfes mit fast 14 Jahren verstorben.
Im September 2003 zog Arlett zu ihrem Frauchen und verließ sie nun im April diesen Jahres.
Alle anderen sind bereits früher verstorben.
Liebe Christiane, vielen Dank für alles.

Um auf die Lebenden zurückzukommen:
Unsere Doris ist reserviert. Wir freuen uns sehr, sie wird das dritte Afghänchen in Folge von uns sein! Wir werden berichten.

Dann hat Silke uns Fotos von ihren Lieben geschickt: ein Selfie von Fleur (vermittelt März 2010) und ein schönes Bild von Fran (vermittelt Juni 2011).
Vielen lieben Dank!

» weitere Info / Fotos



09.11.2017 - News



Leider haben wir wieder einige unserer Ehemaligen zu betrauern:
Unser Afghane Frank (ehemals Simon, vermittelt April 2011) mußte ganz überraschend gehen:
"Am 02.11. hat unser geliebter Frank uns ganz plötzlich verlassen. Er ist zum Gassi gehen aufgestanden, hat laut aufgeschrien und ist tot zusammengebrochen. Wir sind noch immer fassungslos und völlig geschockt ,das Frank nicht mehr bei uns ist. Niemals hätten wir vermutet das er nur 9 Jahre alt werden wird. Seine sanfte, souveräne Art war einzigartig.Er fehlt uns unendlich."
Dieses unerwartet Sterben trifft einen ganz besonders.
Wir trauern mit Euch und bedanken uns für die vielen guten Jahre, die Frank bei Euch haben durfte.

» weitere Info / Fotos



08.11.2017 - memoriam
Afghanen-Rüde: GOTTFRIED
Afghanen-Rüde: GOTTFRIED

Traurige Nachrichten erreichten uns letzte Woche: Unser Paten-Afghane Gottfried ist tot!

Sein Frauchen schreibt:
Gottfried
*02.08.2005 - 08.11.2017*
Als der Regenbogen verblasste, da kam der Albatros und er trug mich mit sanften Schwingen weit über sieben Weltmeere. Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichts. Ich trat hinein und fühlte mich geborgen.Ich habe euch nicht verlassen, ich bin euch nur ein Stück voraus. (Verfasser unbekannt)
Fast ein Jahr lang hat Rubi - den meisten von euch besser als Gottfried bekannt - bei uns an der Nordsee seinen verdienten Lebensabend genossen. Vom ersten Augenblick an hat mich das weiße Männlein mit seinem Kamel-Wackel-Stackel-Gang verzaubert und wir haben uns gleich super vertragen. Ich kann nicht behaupten, dass er jeden Hund und jeden Menschen auf Anhieb gemocht hat, aber zu den meisten war er freundlich. Die Windspiele sind ganz ausgezeichnet mit ihm ausgekommen. Mit ihnen hat Rubi auch die Leidenschaft für's Indoor-Pinkeln geteilt. Ich will nicht verschweigen, dass ich mir in diesem Jahr den "goldenen Wischeimer" verdient habe ;) Rubi hat die Spaziergänge und den Strand geliebt. Auch als in diesen Sommer die Kräfte nachließen und die Spaziergänge nur noch sehr kurz ausfielen, gab es immer noch genug zu tun für den alten Mann. Er hat mich so gerne zum Einkauf begleitet, nicht zuletzt weil er sich immer etwas zum Naschen aussuchen durfte. Bei seinem Körpergewicht war Luft nach oben und so durfte Rubi sich nach Herzenslust mit den leckersten Sachen satt fressen. Mit Trofu konnte man ihn nicht so leicht an den Napf locken, aber mit gebratenen Hühnerherzen und dergleichen schon. Rubi war überwiegend gut gelaunt und hat uns oft zum Lachen gebracht. Viele Menschen sind seinem Charme erlegen. Mit durchaus ernst zunehmenden Gebell hat Rubi unsere Gäste erst erschreckt, aber sobald sie sich gesetzt hatten, ist er ihnen auf den Schoß gekrabbelt und zur Knutsch-Offensive über gegangen.
Rubi hatte eine fortgeschrittene Herzerkrankung und wir haben geahnt, dass er nicht mehr so sehr alt werden kann. Trotzdem kam sein Tod überraschend für mich, denn er war bis zum letzten Tag unauffällig und seit dem es kühler ist auch wieder recht aktiv. Noch wenige Stunden vor seinem Tod hatte er mit den anderen Hunden einen Riesen-Spaß am Zaun beim Passanten verbellen. Als später der Postbote kam und Rubi nicht "Gewehr bei Fuß" an der Pforte stand und dazu noch die kleine Hausmeisterin Gretel unter dem großen Buchsbaum an Rubi's Seite Alarm geschlagen hatte, wusste ich sofort, dass das kein gutes Zeichen ist. Ich habe Rubi ins Haus getragen, in sein Lieblingsbett gelegt und mit ihm gekuschelt bis er nach einer Weile in meinem Arm für immer eingeschlafen ist.
Wir werden unseren liebenswerten alten verrückten Stinkstiefel schmerzlich vermissen."

Liebe Andrea, wir danken Dir für das schöne Jahr, das Rubi bei Dir haben durften.
Auch möchten wir uns bei all
seinen Paten ganz herzlich für die Unterstützung bedanken.

» weitere Info / Fotos



07.11.2017 - News



Das ist Tyrion.
Seine Mama ist eine Irish-Wolfhound-Hündin, der Papa ein Bernersennen-Collie-Mix-Rüde.
Tyrion hat ein Stockmaß von 75 cm und wiegt 50 Kilo.
Er ist im März 2015 geboren.
Bisher lebt Tyrion mit einem älteren Salukirüden, dem er sich problemlos unterordnet, mit anderen Hunden, auch Rüden, gibt es keinerlei Probleme. Ganz besonders liebt er kleine Hunde - und die hauseigenen Katzen, fremde werden gejagt.
Autofahren, Kinder, alles kein Thema, nur an der Leine zieht er gerne.
Tyrions Besitzerin ist schwer krank und kann ihn leider nicht mehr behalten. Vielleicht findet sich bis zum Wochenende ein geeignetes Zuhause für das Kuschelmonster, sonst wird er auf eine Pflegestelle ziehen.

» weitere Info / Fotos



07.11.2017 - Vermittlung Windhunde
Afghanen-Hündin: DORIS/reserviert
Afghanen-Hündin: DORIS/reserviert

Doris, eine drei Jahre alte Afghanen-Hündin in gold mit Schattenmaske, sucht ein neues Zuhause.
Sie lebt seit einiger Zeit bei uns im Rudel und wir konnten sie bereits ein wenig kennen lernen.
Mit Menschen jeder Größe ist sie sehr lieb und anhänglich. Auch mit Hunden kommt sie zurecht, wir glauben aber, sie könnte auch ohne Zweithund glücklich sein.
Sie geht geht gerne und gut spazieren. Wir suchen demnach Menschen, die Zeit und Lust haben, ihr Leben mit einer afghanischen Grazie zu teilen.

» weitere Info / Fotos



07.11.2017 - News



Schon lange stand die Afghanen-Hündin Doris auf unserer Liste unter Zuhause gesucht.
Nun dürfen wir endlich Fotos von ihr veröffentlichen und die drei Jahre alte Schönheit hier zeigen.
Doris lebt seit einiger Zeit bei uns im Rudel und wir konnten sie bereits ein wenig kennen lernen.
Mit Menschen jeder Größe ist sie sehr lieb und anhänglich. Auch mit Hunden kommt sie zurecht, wir glauben aber, sie könnte auch ohne Zweithund glücklich sein.
Sie geht geht gerne und gut spazieren. Wir suchen demnach Menschen, die Zeit und Lust haben, ihr Leben mit einer afghanischen Grazie zu teilen.

» weitere Info / Fotos



05.11.2017 - Ehemalige
Greyhound-Hündin: BÄRBEL
Greyhound-Hündin: BÄRBEL

Gestern zog unser Kalendertitelgirl Bärbel in ihr neues Zuhause.
Frauchen Christine, ihre Barsoiline und ein Urlauber (Berner-Sennen) haben sie begeistert begrüßt. Gemeinsam durchstreifen die drei Hunde den riesigen Garten und es gibt so ausgesuchte Leckereien wie gebratene Hühnerleber. Oh jaaaa, Bärbel hat ab sofort ein Leben wie Gott in Frankreich, was wir der Süssen von ganzem Herzen gönnen.
Liebe Christine, alles, alles Liebe und bis bald... vielleicht:-)

» weitere Info / Fotos



05.11.2017 - News



Unsere Salukis Milla und Shayan machen derzeit Urlaub an der Nordsee. Pflegemama Tanja ist total begeistert von den beiden - und so haben wir heute spontan beschlossen, beiden gemeinsam ein neues Zuhause zu suchen. Wo sind die Saluki-Liebhaber dieser Erde, welche diesem herzigen Dreamteam ein kuscheliges Zuhause anbieten kann?

Unser Greyhound Emmet ist reserviert. Seine künftigen Besitzer sind gerade noch im Dänemark-Urlaub, Emmet darf sich also weiter mit den Katzen seiner Pflegemama anfreunden, denn die neue Familie von Emmet ist die alte unserer verstorbenen Greyhündin Kate :-) Wir freuen uns riesig, dass Emmet so ein tolles Plätzchen in Aussicht hat. Wir sagen immer, der Tod muß ja irgend einen Sinn haben - nämlich den, dass der verstorbene Hund seinen Platz einem nächsten Tierschutzhund zur Verfügung stellt.

» weitere Info / Fotos



05.11.2017 - News



Heute zog unser Kalendertitelgirl Bärbel in ihr neues Zuhause.
Frauchen Christine, ihre Barsoiline und ein Urlauber (Berner-Sennen) haben sie begeistert begrüßt. Gemeinsam durchstreifen die drei Hunde den riesigen Garten und es gibt so ausgesuchte Leckereien wie gebratene Hühnerleber. Oh jaaaa, Bärbel hat ab sofort ein Leben wie Gott in Frankreich, was wir der Süssen von ganzem Herzen gönnen.
Liebe Christine, alles, alles Liebe und bis bald... vielleicht:-)

» weitere Info / Fotos



03.11.2017 - News



Puh, vor lauter neuen Hunden ganz den November vergessen!

An dieser Stelle auch gleich nochmal etwas Werbung für unseren Kalender 2018.
Er kostet zehn Euro plus Versandkosten, der komplette Erlös kommt unseren Schützlingen zugute.
Petra, Benjamin und Maria machen es seit vielen Jahren möglich, dass wir einen Windhundhilfe-Kalender anbieten können. Vielen herzlichen Dank euch dreien für alle die Mühe.
Also Leute, kauft das Dingens und alle sind happy :-))))

» weitere Info / Fotos



03.11.2017 - News



Ondine hat ruck-zuck ein Zuhause gefunden - wir wünschen ihr mit ihrer neuen Familie alles Liebe!
Wir bleiben ratlos zurück und fragen uns, warum sich gerade bei den Windspielen und Whippets in der Regel kaum jemand für einen Buben erwärmen kann (selbst wenn er kastriert ist) und jeder eine Hündin haben möchte??

Dann gibts schon wieder zwei neue Pfleglinge: Den ein Jahr alten Barsoibuben Wölkchen und den zweijährigen Whippetbuben Milow. Beide sind topsüss und bereits online.

» weitere Info / Fotos



03.11.2017 - Vermittlung Windhunde
Barsoi-Rüde: WÖLKCHEN
Barsoi-Rüde: WÖLKCHEN
Ein Jahr jung ist unser Wölkchen erst und braucht aufgrund familiärer Veränderungen ein neues Zuhause.
Er lebt mit großen und ganz kleinen Hunden problemlos zusammen und sogar mit einer Katze, er spielt gerne, hüpft begeistert ins Auto - nur Stadt kennt er nicht. Seine Besitzer wünschen sich für ihn ein eher ländlich geprägtes Umfeld mit Garten und viel Freilauf.


» weitere Info / Fotos



03.11.2017 - Vermittlung Windhunde
Whippet-Rüde: MILOW
Whippet-Rüde: MILOW

Milow, zwei Jahre jung, lebte bisher mit einem ...charakterstarken Rüden zusammen, der den Kleinen ständig in die Schranken wies. Dies eskalierte so, dass die Besitzer die beiden Whippets trennten. Nun ist Milow seit einigen Tagen auf einer Pflegestelle und lernt erstmal das Rudelleben, dass er keine Angst vor den anderen haben muß, dass ihn niemand mehr stalkt. Milow konnte auch nicht freigelassen werden, da er beim Anblick anderer Hunde ängstlich nach Hause rennen wollte. Milow ist ein superliebes, sehr verschmustes Schätzchen, welches seit gestern erste Spielversuche wagt. Es wird, dauert halt ein wenig!

» weitere Info / Fotos



03.11.2017 - Ehemalige
Whippet-Hündin: ONDINE
Whippet-Hündin: ONDINE
Ondine hat ruck-zuck ein Zuhause gefunden - wir wünschen ihr mit ihrer neuen Familie alles Liebe!
Wir bleiben ratlos zurück und fragen uns, warum sich gerade bei den Windspielen und Whippets in der Regel kaum jemand für einen Buben erwärmen kann (selbst wenn er kastriert ist) und jeder eine Hündin haben möchte??

» weitere Info / Fotos



02.11.2017 - memoehemalige
Azawakh-Rüde: RED TIGER (COUGAR)
Azawakh-Rüde: RED TIGER (COUGAR)
Auch unser Cougar mußte über die Regenbogenbrücke gehen.
Liebe Regine, danke für alles!


» weitere Info / Fotos



02.11.2017 - Vermittlung Windhunde
Saluki-Pärchen: MILLA und SHAYAN
Saluki-Pärchen: MILLA und SHAYAN

Shayan, ein 10 Jahre alter kastrierter Saluki-Rüde in sandfarben und seine Freundin Milla, 9 Jahre, grau-grizzle, suchen gemeinsam ein neues Zuhause.
Beide haben ihr bisheriges Leben miteinander verbracht, so dass wir sie nicht trennen werden/können... Wir hoffen, wir finden jemanden, der die beiden von Herzen gerne bei sich aufnimmt und ihnen einen schönen, kuscheligen Lebensabend bereiten kann.
Shayan ist verträglich, jedoch braucht er insgesamt ein wenig länger, bis er mit unbekannten Hunden warm wird. Milla mag spontan jeden:-) Außer Katzen!

» weitere Info / Fotos



02.11.2017 - News



So jetzt wird es aber Zeit unsere zwei schicken Salukis Milla & Shayan einzustellen.
Wir sind etwas hin- und hergerissen, wie wir die beiden vorstellen sollen.
Gerne würden wir ein Plätzchen finden, wo die beiden zusammenbleiben können. Andererseits könnten sie auch getrennt werden, wenn die zwei neuen Plätze entsprechendes zu bieten hätten.
Also liebe Saluki-Liebhaber überprüft Eure Möglichkeiten....
Die beiden leben derzeit in einem kleinen Windhund-Rudel. Milla kommt damit sehr gut zurecht, Shayan findet es nach einigen Anfangsschwierigkeiten jeden Tag ein bißchen besser.

» weitere Info / Fotos



02.11.2017 - Vermittlung Windhunde
Sloughi-Rüde: AMIR
Sloughi-Rüde: AMIR
Sloughi-Rüde Amir, 7 Jahre alt und auf der Suche nach seinen Menschen.
Er verträgt sich mit anderen Hunden, ist den Menschen zugetan und komplett sozialisiert.
Wir suchen erfahrene und kompetente Menschen für den Hübschen!

» weitere Info / Fotos



02.11.2017 - News


Ebenfalls neu in der Vermittlung ist Sloughi-Rüde Amir, 7 Jahre alt und auf der Suche nach seinen Menschen.
Er verträgt sich mit anderen Hunden, ist den Menschen zugetan und komplett sozialisiert.
Wir suchen erfahrene und kompetente Menschen für den Hübschen!

» weitere Info / Fotos



02.11.2017 - News


Neu in der Vermittlung: Whippetmädchen Ondine, zwei Jahre, freilaufend, mit allen verträglich, stubenrein, leinenführig, sehr verschmust, kastriert.

» weitere Info / Fotos



02.11.2017 - memoehemalige
Afghanen-Rüde: SIMON
Afghanen-Rüde: SIMON
Leider haben wir wieder einige unserer Ehemaligen zu betrauern:
Unser Afghane Frank (ehemals Simon, vermittelt April 2011) mußte ganz überraschend gehen:
"Am 02.11. hat unser geliebter Frank uns ganz plötzlich verlassen. Er ist zum Gassi gehen aufgestanden, hat laut aufgeschrien und ist tot zusammengebrochen. Wir sind noch immer fassungslos und völlig geschockt ,das Frank nicht mehr bei uns ist. Niemals hätten wir vermutet das er nur 9 Jahre alt werden wird. Seine sanfte, souveräne Art war einzigartig.Er fehlt uns unendlich."
Dieses unerwartet Sterben trifft einen ganz besonders.
Wir trauern mit Euch und bedanken uns für die vielen guten Jahre, die Frank bei Euch haben durfte.

» weitere Info / Fotos



01.11.2017 - News



Und wieder ist ein Schätzle gestorben.
Kate zog nach nur knapp vier Wochen auf unserer Pflegestelle im November 2009 zu Katja und Thorsten, die bis dato Katzenbesitzer waren und noch nie einen Hund besassen.
Doch Kate hat sich tadellos benommen und den nachfolgenden iWi-Windhunden Benimm beigebracht:-)
Nun mußte Kate gehen, kurz vor ihrem zwölften Geburtstag und Thorsten schreibt:

"leider muss ich euch mitteilen das wir Kate, sehr zu unserem Bedauern, am 20.10.17 gehen lassen mußten.

Immerhin ist sie fast 12 Jahre geworden, was uns etwas Kraft gibt. Wir hatten mit ihr eine wunderschöne Zeit und haben es nicht bereut sie in Obhut genommen zu haben. Der Anfang mit ihr war schwer, was das freilaufen betrifft, aber
nachdem sie für das jagen das Zeitungslesen entdeckt hat, ging es bergauf ohne Leine.
Sie hat uns mit ihrem Wesen, Freundlichkeit, Zutraulichkeit, Sturheit, Geduldigkeit und Ausgeglichenheit reich beschenkt.
Außer vielleicht das sie nicht gefüttert werden wollte, sondern beköstigt. :)
Es war ihr immer eine Freude mit auf den Markt zu kommen und ihre Wurst an der Ständen abzustauben.
Wenn mal nicht viel los war, morgens auf dem Markt und man sie ohne Leine laufen liess, dann klapperte sie ihre Stände mit den Würstchen Spendern ab.
Jetzt wo sie alt war und wir Conner den tollpatschigen wilden Buben dazu bekommen haben, war es ihr immer eine besondere Freude, Sonntags nach der Gassi Runde mit Herrchen nochmal alleine ne ruhige Runde durch die Stadt zum Bäcker zu machen.
Sie war ein Goldstück und Sonnenschein. Wir hoffen dass sie jetzt ihren Pino wieder trifft.
Mit Kate fingen unsere Dänemark Urlaube an und jetzt ist es der erste ohne sie. Da werden wir jetzt im November noch dran
zu knabbern haben.

Im Anhang noch eine paar Bilder von Kate aus der Zeit bei uns.

Lieben Gruß
Thorsten"

Vielen Dank für die vielen wunderschönen Fotos, wir haben nur ein paar wenige ausgesucht.

» weitere Info / Fotos



01.11.2017 - News



Jetzt sind wir aber spät dran - letzten Donnerstag stieg die kleine Greyhündin Emma direkt von unserer Cheftransporteurin Monika ins Auto von Sandra, Emmas neuem Frauchen.
Und wir bekommen seither nur lustige Nachrichten von Sandra. Also Emma ist gar nicht so scheu, wie gedacht, sie macht wohl allerhand Blödsinn und wird täglich noch frecher:-)
Liebe Sandra, so muß es doch sein. Wir sind hochzufrieden und freuen uns mit an dem Zuhause deines dritten Streifenhörnchens.
Alles, alles Liebe!

» weitere Info / Fotos



01.11.2017 - Ehemalige
Greyhound-Hündin: EMMA
Greyhound-Hündin: EMMA

Jetzt sind wir aber spät dran - letzten Donnerstag stieg die kleine Greyhündin Emma direkt von unserer Cheftransporteurin Monika ins Auto von Sandra, Emmas neuem Frauchen.
Und wir bekommen seither nur lustige Nachrichten von Sandra. Also Emma ist gar nicht so scheu, wie gedacht, sie macht wohl allerhand Blödsinn und wird täglich noch frecher:-)
Liebe Sandra, so muß es doch sein. Wir sind hochzufrieden und freuen uns mit an dem Zuhause deines dritten Streifenhörnchens.
Alles, alles Liebe!

» weitere Info / Fotos



30.10.2017 - News



Unser alter Afghanen-Herr Louis ist heute in sein neues Zuhause gezogen. Er lebt nun mit drei iWi-Afghanen-Mädels (Tessa, Maria und Etna), Haus und Garten und unserer Kati inklusive Lebensgefährte.
Da hat Louis nun wenigstens auf seine alten Tage Glück im Leben.
Wir hoffen sehr, dass er sich nochmals erholt. Bei uns wurde zwar seine Bronchitis behandelt, der Hodentumor durch eine Kastration eliminiert, doch so richtig sind seine Lebensgeister bislang nicht zurückgekehrt.
Liebe Kati, vielen Dank, dass Du Dich dem alten Schatz angenommen hast.

» weitere Info / Fotos



30.10.2017 - Ehemalige
Afghanen-Rüde: LOUIS
Afghanen-Rüde: LOUIS

Unser alter Afghanen-Herr Louis ist heute in sein neues Zuhause gezogen. Er lebt nun mit drei iWi-Afghanen-Mädels (Tessa, Maria und Etna), Haus und Garten und unserer Kati inklusive Lebensgefährte.
Da hat Louis nun wenigstens auf seine alten Tage Glück im Leben.
Wir hoffen sehr, dass er sich nochmals erholt. Bei uns wurde zwar seine Bronchitis behandelt, der Hodentumor durch eine Kastration eliminiert, doch so richtig sind seine Lebensgeister bislang nicht zurückgekehrt.
Liebe Kati, vielen Dank, dass Du Dich dem alten Schatz angenommen hast.

» weitere Info / Fotos



29.10.2017 - News



Am Donnerstag fuhr unsere liebe Monika mal wieder eine Nord-Süd-Tour, diesmal aber mußte sie nur halb runter, denn Emma wurde ja schon sehnsüchtig von Sandra erwartet. Wir hatten Sandra mit ihrem ersten Grey Buska, der ja vor Kurzem verstarb, einen ganz besonders eigenen Grey "vermacht", so dass wir eigentlich die Befürchtung hatten, Sandra hätte eventuell ein klein wenig die Nase voll von der Rasse - aber Gott sei Dank liess sie sich überzeugen, dass nicht alle Greys so.. speziell sind, wie ihr Buska war:-) Und Emma schlug voll ein - wir warten nur noch auf Fotos, dann gibts einen kleinen Bericht... Eile mit Weile, liebe Sandra, Hauptsache, alles klappt.

Dann fuhr noch ein sandfarbener Bube mit, ebenfalls zwei Jahre. Er hört auf den schönen Namen Emmet (alle Zurück in die Zukunft Fans wissen Bescheid!:-). Unser Emmet hat zwar nicht so graue Haare wie Doc (Emmet) Brown, aber er ist genauso erfindungsreich - in Sachen Essen klauen. Typisch Grey halt.
Auch da sind alle begeistert und wir haben schon einen Stapel wunderschöner Fotos bekommen. Auf einigen ist auch unser Azi Imojar zu sehen, der den neuen Rüden ganz lieb (!) begrüßte und so langsam aufwacht und am Leben teil nimmt. Wir werden gesondert die neuen Fotos zeigen und auch einen neuen Bericht über diesen herrlichen Azawakh verfassen.

So, ganz, ganz lieb DANKE Monika für die Ochsentour, danka an Sandra für das wunderbare Zuhause für Emma und danke an Jemima, die trotz eines Azirüden spontan einen neuen Pflegeplatz für einen Greyrüden bereitgestellt hatte. So mußte der Bub nicht einzeln hunderte von km zurücklegen, um in die Wüste zu gelangen. Wir denken ja immer ökologisch, ökumenisch sowieso:-)

» weitere Info / Fotos



29.10.2017 - Vermittlung Windhunde
Greyhound-Rüde: EMMET / reserviert
Greyhound-Rüde: EMMET / reserviert

Seit Donnerstag ist Emmet bei uns. Der zwei Jahre junge Bub begeistert alle, Pflegemama, Besucher, Hunde - nur die Katzen nicht. Das kommt vielleicht noch, denn laut seiner Farbe dürfte er theoretisch kein Katzenkiller sein. Wir werden sehen.
Emmet ist frisch von der Profibahn, hat noch ein Plüschfell und nackige Schenkel. Aber er schmust einen zu Tode, würde am Liebsten auf dem Schoß seiner Pflegemama wohnen:-)
Mit anderen Hunden ist er topverträglich, wie man sieht und Kinder, die brauchen wir nicht zu testen. Als typischer Grey liebt er Kinder ganz besonders.

» weitere Info / Fotos



27.10.2017 - News



Wir haben aber auch echte Liebhaber von Fellmassen.
Die Fotos von Ricky (ehemals Timmy, vermittelt April 2012) sind immer wieder ein Augenschmaus.
Lieben Dank Jana!

» weitere Info / Fotos



27.10.2017 - News


Und schon lange mal wollten wir unseren Emil in seiner ganzen Schönheit zeigen.
Hier kann man ganz gut sehen, wie der Afghane sich im Format niedergeschlagen hat.
Die Pflegemama schreibt zu Emil:
"Ach ja, noch zu Emilchen-Seelchen: Da ich ja auch ab und zu gezwungenermaßen :) in den Genuss komme, reinrassige Afghanen zu hegen und zu pflegen, wollte ich noch zu diesem Traumhund erwähnen, dass die Seele des Afghanen durchaus in Emil ruht gepaart mit der sensationellen Tatsache, dass er kurzhaarig ist.
Wer also immer schon einen Afghanen ohne Fell wollte, hat hier die einmalige Chance ..."

» weitere Info / Fotos



26.10.2017 - News



Und hier kann man noch einige der Kumpels von Rudi sehen:
Podi Pirmin (vermittelt Dezember 2012), CPs Alice & Dandy (vermittelt Juni 2016) und das Pflegehündchen Emil
- ein tolles Bild!

» weitere Info / Fotos



26.10.2017 - News



Und welch Freude!
Von Ewok-Nelly (verm. November 2015) SO ein Foto zu bekommen.

Manu wollte Nelly ja für ihren Sohn haben, Nelly sollte ein "Kinderhund" werden. Aber Nelly fand "Klein"-Jordan anfangs gar nicht so toll, hing lieber an Manu... und jetzt so ein Foto. Das ist doch super.
Liebe Manu, dankeschön, wir freuen uns mit!

» weitere Info / Fotos



26.10.2017 - News


na der traut sich was...
Andrea schickt uns ihren Billy (vermittelt April 2009), der fröhlich im tiefen Wasser vor sich hin stakst.
Sag ihm mal, Greys sind wasserscheu!

Vielen lieben Dank!!

» weitere Info / Fotos



26.10.2017 - News



Ganz liebe Nachrichten erhielten wir von unserem alten Rudi.
Er war einer von den Beschlagnahmungstieren im April.
Wir geben ja zu, dass wir uns nur bedingt für Podis zuständig fühlen, da es viele Vereine gibt, die sich um diese Rasse kümmern.
Aber als wir Rudi sahen, war klar, den nehmen wir mit.
Sein Frauchen schreibt uns nun:
"Grüße von Opi Rudi!
Nach einem halben Jahr päppeln, hegen und pflegen und dauerhaften Medikamenten kann ich nun sagen, dieser zuckersüße uralte Podi den Weg zurück ins Leben gefunden hat.
Er begrüßt den Tag seniorenmäßig gerne früh - 6.00 Uhr morgens ist späteste Aufsteh- und Fressens-Zeit, da kennt er kein Erbarmen, auch nicht am Sonntag.
Den gibt's für Ihn nicht. Danach geht's zurück aufs Sofa in eine Kuscheldecke gehüllt und es wird nochmals geschlafen - schließlich ist man ja sehr früh aufgestanden!
Vom beschmust werden und vom fressen kann er nie genug bekommen; da steht er vor einem mit diesem gewissen Blick, der einem das Herz zerfliesen lässt.
Und an nicht zu heissen Tagen flitzt er sogar trotz seiner Ataxie und schwerer Herzinsuffizienz zwei Längen im Galopp über eine 200qm Wiese und versucht seit neuestem, dabei auch noch Haken zu schlagen. Dabei entsteht ein sehr interessantes Laufbild, dass bisher keiner von seinen Kumpels an den Tag legen konnte!
Und durch Seelen wie Rudi wird der eigene Horizont kontinuierlich erweitert. Denn welcher Mensch, würde sich nochmals auf einen anderen Menschen einlassen, der ihn jahrelang im Dreck und Elend hat leben lassen?"
Vielen Dank liebe Britta!

» weitere Info / Fotos



26.10.2017 - News



Nachricht von einem weiteren Häkelschätzchen, das innerhalb kürzester Zeit eine neue Heimat fand (was man von den lebendigen Windhunden gerade nicht behaupten kann...):
"Hallo Liebe Windhund-Freunde!
Indi ist gut bei uns Zuhause angekommen und wurde sofort von meinen Jungs ins Herz geschlossen!
Auch hier nochmal vielen Lieben Dank an Nina und Oma für diesen liebevollen kleinen Kerl! Er wird in Ehren gehalten.
Kornelius ist im Januar 2010 zu uns gekommen. Jetzt heißt er Fynn und versteht sich super mit unserem alten Mann Rigo. Die beiden sind unzertrennlich!
Ganz viele liebe Grüße Christiane"
Auch wir sagen herzlichen Dank!

» weitere Info / Fotos



24.10.2017 - Vermittlung Windhunde
Afghanen-Rüde: SUNNY
Afghanen-Rüde: SUNNY

Dann haben wir ein erstes Fotos von unserem neuen Buben Sunny gemacht.
Er ist ein großer, kräftiger Kerl, der furchtbar gerne schmust.
Mit anderen Hunden hat er keine Probleme.
Derzeit ist er abgeschoren, wir haben ihn gewaschen und geföhnt. Das war zwar nicht ganz einfach, doch mit ein bißchen Training sehen wir keine größeren Probleme bei der Fellpflege in der Zukunft.
Insgesamt verhält er sich wie ein Fohlen, das noch nicht so recht weiß, wohin mit seiner Energie.
Mit etwas Liebe und Ausdauer wird Sunny eines Tages ein stattlicher und souveräner Begleiter sein.
Da er kein Coachpotato ist suchen wir Menschen mit einem Garten!
Ganzkörperbilder gibt es in den nächsten Tagen.

» weitere Info / Fotos



24.10.2017 - News



Dann haben wir ein erstes Fotos von unserem neuen Buben Sunny gemacht.
Er ist ein großer, kräftiger Kerl, der furchtbar gerne schmust.
Mit anderen Hunden hat er keine Probleme.
Derzeit ist er abgeschoren, wir haben ihn gewaschen und geföhnt. Das war zwar nicht ganz einfach, doch mit ein bißchen Training sehen wir keine größeren Probleme bei der Fellpflege in der Zukunft.
Insgesamt verhält er sich wie ein Fohlen, das noch nicht so recht weiß, wohin mit seiner Energie.
Mit etwas Liebe und Ausdauer wird Sunny eines Tages ein stattlicher und souveräner Begleiter sein.
Da er kein Coachpotato ist suchen wir Menschen mit einem Garten!
Ganzkörperbilder gibt es in den nächsten Tagen.

» weitere Info / Fotos



24.10.2017 - News



Auch unseren Louis fanden wir recht entspannt auf einem Sofa wieder...

» weitere Info / Fotos



24.10.2017 - News



Nachdem wir jetzt ein halbes Jahr versucht haben, ein hübsches Foto von unserer Cheri zu machen, hat es gestern geklappt.
Einen schwarzen Hund zu fotographieren ist ja eine Kunst, die wir nur bedingt beherrschen.
Doch als gestern ein schlampiges Familienmitglied eine Bettdecke auf dem Sofa liegen ließ und Cheri es sich auf den Daunen bequem machte, mußten wir doch mal unsere Kamera testen. Und siehe da, diese ist so gut, dass man was erkennt :)
Cheri findet Fotos machen, bedingt gut, daher sieht man zwar kein Strahleafghänchen, aber wohl ein recht hübsches.

» weitere Info / Fotos



24.10.2017 - News


Wir haben einen neuen Barsoibuben in der Vermittlung. Leider dürfen wir von Hannes keine Fotos zeigen - was in seinem Fall echt jammerschade ist. Er ist ein Bild von einem Barsoirüden, wunderschön und mit einer tollen Ausstrahlung.
Er ist sechs Jahre alt und wünscht sich ein Zuhause mit Garten. Hannes ist verträglich mit großen und kleinen Hunden, mag aber manche Buben nicht soo gerne und versucht dann zu zwicken. Hannes lebt aktuell in einem großen Rudel aus verschiedenen Windhunden und hat auch mit Windspielen kein Problem. Ach ja, Hannes ist katzenverträglich.





23.10.2017 - Ehemalige
Whippet-Rüden: TOLO und RAYO
Whippet-Rüden: TOLO und RAYO

Am Wochenende zogen unsere beiden Whippetschätzle Tolo und Rayo ins Zuhause unseres verstorbenen Whippets Bonny.
Sie begeistern ihre Menschen, es sei so, als wären die beiden Jungs seit zehn Jahren schon da. Herrlich.
Wir freuen uns ebenso sehr und wünschen euch alles Liebe!!

» weitere Info / Fotos



23.10.2017 - News


Auch ein weiterer Louis (ehemals Lou, vermittelt Mai 2016) hat Freude und Glück in seinem Leben.
Auf unsere Nachfrage hin kam folgendes:
"Louis geht es super, er ist so brav, so vorbildlich. Er ist glücklich und wir auch.
Wir haben auch eine kleine Weltreise mit ihm unternommen :) ...Frankreich und Italien!"
Wir sagen lieben Dank, auch für die schönen Bilder.

» weitere Info / Fotos



23.10.2017 - News



Auch sonst waren wir nicht untätig...
Unser alter Bub Louis hat eine "alte" Afghanen-Liebhaberin bezirzt. Zur Abwechslung steht das alt wirklich in Anführungszeichen, sie ist unsere jüngste Afghanen-Besitzerin und begleitet unsere Afghanen schon seit 11 Jahren!
Wir freuen uns.
Auf dem Bild sieht man den schönen Alex, der immer noch auf seine Menschen wartet.
Derzeit suchen sehr viele Afghanen ein Zuhause, auch mehrere, die gerne einen Menschen für sich alleine hätten. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

» weitere Info / Fotos



23.10.2017 - News



Gestern waren mehrere Mitglieder der Windhundhilfe unterwegs, um Windhunde auf Pflegestellen zu bringen (danke an Steffen, Tanja, Kati und Silke).
Wie man sehen kann, haben die beiden Salukis Milla & Shayan es sich bereits auf unserer Pflegestelle bequem gemacht. Milla ist eine 9 Jahre alte Hündin grau-grizzle und Shayan ein 10 Jahre alter kastrierter Rüde in creme. Wir werden sie jetzt erst mal ankommen lassen, um sie dann näher beschreiben zu können.

Auch der 2 Jahre alter Afghanen-Rüde Sunny in creme-apricot fand gestern den Weg zu uns. Ein großer, gut gelaunter Schatz, der noch ein paar Sachen lernen muß. Auch ihn werden wir hier in Kürze vorstellen.

» weitere Info / Fotos



23.10.2017 - News



Am Wochenende zogen unsere beiden Whippetschätzle Tolo und Rayo ins Zuhause unseres verstorbenen Whippets Bonny.
Sie begeistern ihre Menschen, es sei so, als wären die beiden Jungs seit zehn Jahren schon da. Herrlich.
Wir freuen uns ebenso sehr und wünschen euch alles Liebe und danke für die ruck-zuck-Fotos :-)

» weitere Info / Fotos



22.10.2017 - News



Bärbel (und ihr Freund Joker) wünscht euch allen einen schönen Sonntag!

» weitere Info / Fotos



21.10.2017 - News



Heute freuen wir uns gleich zweimal. Zum einen über die tollen Fotos und den Bericht von Reinhard und zum anderen, dass unsere kleine Emma gar nicht auf eine Pflegestelle muß, sondern gleich zum neuen Fraule ziehen wird. Emma ist reserviert!

So und nun zu Reinhards toller Mail, er schreibt:


» weitere Info / Fotos



20.10.2017 - memoehemalige
Greyhound-Hündin: KATE
Greyhound-Hündin: KATE
Und wieder ist ein Schätzle gestorben.
Kate zog nach nur knapp vier Wochen auf unserer Pflegestelle im November 2009 zu Katja und Thorsten, die bis dato Katzenbesitzer waren und noch nie einen Hund besassen.
Doch Kate hat sich tadellos benommen und den nachfolgenden iWi-Windhunden Benimm beigebracht:-)
Nun mußte Kate gehen, kurz vor ihrem zwölften Geburtstag und Thorsten schreibt:

"leider muss ich euch mitteilen das wir Kate, sehr zu unserem Bedauern, am 20.10.17 gehen lassen mußten.

Immerhin ist sie fast 12 Jahre geworden, was uns etwas Kraft gibt. Wir hatten mit ihr eine wunderschöne Zeit und haben es nicht bereut sie in Obhut genommen zu haben. Der Anfang mit ihr war schwer, was das freilaufen betrifft, aber
nachdem sie für das jagen das Zeitungslesen entdeckt hat, ging es bergauf ohne Leine.
Sie hat uns mit ihrem Wesen, Freundlichkeit, Zutraulichkeit, Sturheit, Geduldigkeit und Ausgeglichenheit reich beschenkt.
Außer vielleicht das sie nicht gefüttert werden wollte, sondern beköstigt. :)
Es war ihr immer eine Freude mit auf den Markt zu kommen und ihre Wurst an der Ständen abzustauben.
Wenn mal nicht viel los war, morgens auf dem Markt und man sie ohne Leine laufen liess, dann klapperte sie ihre Stände mit den Würstchen Spendern ab.
Jetzt wo sie alt war und wir Conner den tollpatschigen wilden Buben dazu bekommen haben, war es ihr immer eine besondere Freude, Sonntags nach der Gassi Runde mit Herrchen nochmal alleine ne ruhige Runde durch die Stadt zum Bäcker zu machen.
Sie war ein Goldstück und Sonnenschein. Wir hoffen dass sie jetzt ihren Pino wieder trifft.
Mit Kate fingen unsere Dänemark Urlaube an und jetzt ist es der erste ohne sie. Da werden wir jetzt im November noch dran
zu knabbern haben.

Im Anhang noch eine paar Bilder von Kate aus der Zeit bei uns.

Lieben Gruß
Thorsten"

Vielen Dank für die vielen wunderschönen Fotos, wir haben nur ein paar wenige ausgesucht.

» weitere Info / Fotos



19.10.2017 - Ehemalige
Greyhound-Hündin: NOTBURGA
Greyhound-Hündin: NOTBURGA
Wir freuen uns ja immer mordsmässig, wenn wir uns einen Plan ausdenken und dieser dann auch noch klappt...
Notburga sollte ganz in den Süden auf eine Pflegestelle fahren, aber irgendwie war es Manu gerade langweilig... und so mußte die süsse Greyline nur bis ins Saarland gekarrt werden, was ja hervorragend klappte dank Annette und Michaele (herzlichen Dank nochmal an euch beide!!). Eigentlich hatte Manu die kleine Maus nur als Pflegehund... aber sie hat sich so toll benommen und die Katze nicht gefrühstückt, dass Notburga jetzt ein Zuhause für den Rest ihres Lebens hat.
Ist doch auch mal super, wenn ein Hund vom alten ins neue Zuhause ziehen kann und man keine Bauchschmerzen deswegen haben muß.
Vielen herzlichen Dank Manu und alles, alles Liebe euch!

» weitere Info / Fotos



19.10.2017 - News



Wir freuen uns ja immer mordsmässig, wenn wir uns einen Plan ausdenken und dieser dann auch noch klappt...
Notburga sollte ganz in den Süden auf eine Pflegestelle fahren, aber irgendwie war es Manu gerade langweilig... und so mußte die süsse Greyline nur bis ins Saarland gekarrt werden, was ja hervorragend klappte dank Annette und Michaele (herzlichen Dank nochmal an euch beide!!). Eigentlich hatte Manu die kleine Maus nur als Pflegehund... aber sie hat sich so toll benommen und die Katze nicht gefrühstückt, dass Notburga jetzt ein Zuhause für den Rest ihres Lebens hat.
Ist doch auch mal super, wenn ein Hund vom alten ins neue Zuhause ziehen kann und man keine Bauchschmerzen deswegen haben muß.
Vielen herzlichen Dank Manu und alles, alles Liebe euch!

Nach der Komplettsanierung (Entfernung eines pfirsichgroßen Mamatumors inkl. Kastration, Impfung samt blauem Ausweis, Ohrbehandlung etc.) ist unsere Irish Wolfhound Hündin Luna umgezogen. Wir wünschen ihr mit ihrer neuen Familie alles, alles Liebe.

Und auch unsere zwei Whippetschätzchen Tolo und Rayo hatten Besuch. Ihre Besucher schrieben uns eine Mail mit Betreff: Schrecklich...
dann kam:
".....süß,die beiden!
ja,also: an uns soll es nicht scheitern...laut tanja an dir auch nicht dh die beiden ziehen samstag um!!da ich morgen erst wieder arbeiten gehe und mich eine horrorwoche erwartet haben wir sie noch nicht direkt eingepackt...es muss auch noch ein bisschen was gekauft werden,sind ja sehr propere modelle.
tanja hat ja lauter traumhunde...da hätten wir glatt noch einen eingepackt.
liebe grüße,torsten und nicolas"
Wir freuen uns, dass die zwei superlieben Mäuse endlich jemand zu schätzen weiß. Bis Samstag!

Neu in der Vermittlung ist eine zwei Jahre junges, rotgestromtes Greymädchen namens Emma. Ein wenig scheu fremden Menschen gegenüber aber ein Fan von Kindern und jeglichen anderen Hunden. Wir werden sie in Kürze bei uns haben, dann mehr.

Auch sucht ein acht Jahre alter Magyar-Agar-Bub ein neues Zuhause. Rani wird bis zu seiner Vermittlung bei seinen Besitzern bleiben.

So und hier ein paar Fotos von Notburga, man sieht, sie ist schon voll integriert. Am meisten hat uns das Foto mit Ewok Nelly beeindruckt, das gemeinsame Knochen kauen :-)

» weitere Info / Fotos



19.10.2017 - Vermittlung Windhunde
Magyar-Agar-Rüde: RANI
Magyar-Agar-Rüde: RANI

Rani ist acht Jahre alt und hatte bisher ein beschauliches Leben. Nun mußten seine Besitzer in eine Großstadt ziehen und Rani kommt mit dem Lärm und der Unruhe nicht zurecht, er bellt, sobald sich im Mietshaus etwas tut.
Rani hat als typischer Magyar Agar einen Schutztrieb und ist ein eher wachsamer Mitbewohner.
Natürlich verfügt er über windhund-entsprechenden Jagdtrieb, seine Besitzer teilten uns aber mit, dass man ihn gut von großen Wildtieren abrufen kann, während er bei Hasen etc. nicht mehr zu halten ist.
Alleine bleiben ist nicht seines Königsdisziplin, ist aber in reizarmer Umgebung kein Problem.
Rani ist als Einzelhund perfekt, so ist er aufgewachsen, dem Menschen sehr zugewandt. Große Kinder kein Problem, Hündinnen im Haushalt ebenso. Rüden eher nicht, Katzen keineswegs.

» weitere Info / Fotos


[ login ]